Bad Brückenau

Bad Brückenau: Reformhaus Dittmayer schließt

Die Anfänge des Reformhauses dürften bis in die frühen 1960er Jahre zurückreichen. Nach 47 Jahren in Familienbetrieb gibt Matthias Dittmayer das Geschäft nun auf.
Matthias Dittmayer zieht die Konsequenz aus der zurückgehenden Kundenfrequenz. Anfang Juli schließt er seinen Laden in der Fußgängerzone. Foto: Ulrike Müller
Matthias Dittmayer zieht die Konsequenz aus der zurückgehenden Kundenfrequenz. Anfang Juli schließt er seinen Laden in der Fußgängerzone. Foto: Ulrike Müller
Es wird wieder etwas leerer in der Fußgängerzone von Bad Brückenau . Matthias Dittmayer, 62 Jahre alt und seit 1. Juli 1990 Inhaber des Reformhauses, zieht die Konsequenz aus der stetig zurückgehenden Besucherfrequenz in der Innenstadt. Anfang Juli schließt er sein Geschäft, der Ausverkauf läuft bereits. Erst vor Kurzem machte auch das Reformhaus in Bad Kissingen zu. Der Entschluss sei schon vor der Entscheidung des Stadtrats, die Einfahrt in die Fußgängerzone nur noch bis 13 Uhr zu erlauben , gefallen - "wobei die Öffnung der Fußgängerzone auch nachmittags für uns wichtig wäre", sagt Dittmayer.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen