Bad Brückenau

Bad Brückenau: Straßenausbau auch ohne Umlagen

Durch die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge im vergangenen Jahr fehlt in der Gemeindekasse Geld für zukünftige Straßenbauprojekte - trotzdem soll wie bisher gebaut werden.
Der Ausbau der Kissinger Straße dauerte mehrere Jahre. Anlieger müssen die Ausbaubeiträge für Gehwege und Beleuchtung noch abschließend bezahlen. Foto: Archiv/Julia Raab
Der Ausbau der Kissinger Straße dauerte mehrere Jahre. Anlieger müssen die Ausbaubeiträge für Gehwege und Beleuchtung noch abschließend bezahlen. Foto: Archiv/Julia Raab
Das große Straßenausbauprojekt Kissinger Straße ist abgeschlossen. Zumindest für die Pendler, die täglich die Ortsdurchfahrt nutzen. Nicht abgeschlossen ist das Projekt allerdings für die Anwohner, die noch auf die Endrechnung warten. Denn für sie gilt noch die frühere Regelung: Die Umlage der Straßenbaukosten müssen zum Teil von den Anliegern getragen werden. Ein heikles Thema, das deutschlandweit für viele Kontroversen sorgt und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen