Bad Brückenau

Bad Brückenau: Videoclips sollen Gäste locken

Keineswegs ausgebremst vom Corona-Virus wurde die Arbeit der Bad Brückenauer Tourismus Connection. Hinter den Kulissen hat die Gruppierung trotz allgemeiner Einschränkungen effektiv gearbeitet.
Noch ist es ruhig rund um die Tourist-Information im Alten Rathaus. Das wird sich bald ändern, denn viele Gäste wollen 2020 ihren Urlaub in Bad Brückenau verbringen. Die Buchungsanfragen laufen momentan sehr gut. Foto: Rolf Pralle       -  Noch ist es ruhig rund um die Tourist-Information im Alten Rathaus. Das wird sich bald ändern, denn viele Gäste wollen 2020 ihren Urlaub in Bad Brückenau verbringen. Die Buchungsanfragen laufen momentan sehr gut. Foto: Rolf Pralle
Noch ist es ruhig rund um die Tourist-Information im Alten Rathaus. Das wird sich bald ändern, denn viele Gäste wollen 2020 ihren Urlaub in Bad Brückenau verbringen. Die Buchungsanfragen laufen momentan sehr gut. Foto: Rolf Pralle

Seit August 2018 treffen sich regelmäßig Experten vom Dorint Resort & Spa, vom Regena Gesundheitsresort & Spa, aus der Malteserklinik von Weckbecker und der Tourist-Information der Stadt zu Arbeitsgesprächen. Als Ziel hat sich die lockere Kooperation auf die Fahnen geschrieben, gemeinsam den Bekanntheitsgrad von Bad Brückenau zu erhöhen und die Gästezahlen zu steigern.

"Wir sind nach wie vor auf einem sehr guten Weg", betonten als Repräsentanten der Gruppe Kathrin Romeis-Merten, Matthias Grief und Jonathan Kirchner bei einem Pressegespräch übereinstimmend. Natürlich, so machte das Trio deutlich, habe in den vergangenen Monaten nicht alles wie geplant laufen können. Gegenwärtig gehe es in erster Linie für alle örtlichen Gastgeber darum, gut vorbereitet zu sein, "wenn die Touristen wieder in größerer Anzahl an die Sinn kommen".

Da auf Grund der allgemeinen Kontaktbeschränkungen persönliche Treffen einige Wochen lang nicht möglich waren, zeigten sich die Akteure der Tourismus Connection äußerst flexibel und blieben eben per Videokonferenzen in Verbindung. In diese Schaltungen ist mittlerweile auch der neue Bad Brückenauer Bürgermeister Jochen Vogel ( CSU ) involviert.

Zumindest auf einer Messe, der CMT in Stuttgart im Januar, konnten sich die engagierten Werber noch vor Corona sehr erfolgreich darstellen. Durch die wiederholte Teilnahme an dieser Veranstaltung sei deutlich geworden, "dass dort vielen Besuchern Bad Brückenau längst ein Begriff ist", so die Verantwortlichen. Wenn alles nach Plan läuft, soll der attraktive Ausstellungsstand mit dem umfangreichen Informationsmaterial in diesem Jahr noch zweimal aufgebaut werden, und zwar bei den Gesundheitsmessen in Hanau und in Pforzheim. Beide Veranstaltungen finden im Oktober statt. Bei der CMT 2021 will man sich eventuell der Präsentation der Rhön GmbH anschließen, entsprechende Vorgespräche laufen.

Für den Start der Hotellerie nach den bekannten Lockerungen ist momentan ein Video mit kurzen Filmen der Gastgeber in Arbeit, das auf verschiedenen Social Media-Kanälen platziert wird, um eine möglichst große Reichweite zu realisieren. Ein ähnliches Projekt mit den Betreibern von Restaurants und Kneipen steht bereits seit einigen Tagen im Netz und wird von den Nutzern eifrig geklickt.

Mittelfristig beabsichtigen die Kooperationspartner, weitere Clips zu verschiedenen Themenwochen zu produzieren (#urlaubinbadbrückenau #urlaubinderrhön). Die Palette erstreckt sich hier von der Natur über Gesundheit und Kulinarik bis hin zu diversen Aktivitäten wie Radeln , Wandern , Walken und Yoga. "Alle Anbieter sind aufgefordert, uns bei unseren Vorhaben zu unterstützen", richtet Kathrin Romeis-Merten, die gleichzeitig Leiterin der Tourist-Info im Alten Rathaus ist, einen Appell an alle Interessenten, die sich noch in irgendeiner Form an den laufenden Projekten beteiligen möchten. Denn potentielle Gäste würden bereits in den Startlöchern stehen, was unter anderem durch verstärkte Kataloganforderungen und konkrete Buchungsanfragen belegt werde. Darüber hinaus habe ihr Büro etliche neue Pressetexte mit ganz aktuellem Bezug konzipiert und verschickt. So trägt eine Veröffentlichung beispielsweise den Titel "Das Immunsystem stärken nach Corona".

Und noch eine Tatsache dürfte Gäste und Einheimische gleichermaßen freuen. Ab sofort ist die Sommerhalle in der Stadt wieder geöffnet und somit auch der Zugang zum Georgi-Sprudel möglich. Besucher sollten aber darauf achten, dass die Abstandsregeln von 1,5 Meter eingehalten werden und dass sich jeweils nicht mehr als eine Person in der Trinkhalle befindet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Brückenau
  • CMT
  • CSU
  • Freizeitradsport
  • Gaststätten und Restaurants
  • Gesundheitsmessen
  • Jochen Vogel
  • Kneipen
  • Städte
  • Touristen
  • Videokonferenzen
  • Videos
  • Wandern
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!