Bad Brückenau

Bad Brückenau: Wird die Therme neu gebaut?

Baumängel, zurückgehende Besucherzahlen und der Konflikt um die Kegelbahn: Wie steht es um die Zukunft der Therme Sinnflut? Stadtwerke-Chef Michael Garhamer gibt Antworten.
Lena Schleyer aus Schweinfurt arbeitet in der Therme Sinnflut. Im Rahmen ihres dualen Studiums der Freizeitwirtschaft hat sie die Badegäste befragt. Das Ergebnis fällt überwiegend positiv aus. Das freut Stadtwerke-Chef Michael Garhamer. Foto: Ulrike Müller
Lena Schleyer aus Schweinfurt arbeitet in der Therme Sinnflut. Im Rahmen ihres dualen Studiums der Freizeitwirtschaft hat sie die Badegäste befragt. Das Ergebnis fällt überwiegend positiv aus. Das freut Stadtwerke-Chef Michael Garhamer.
In den vergangenen fünf Jahren verzeichnete die Therme Sinnflut einen Besucherrückgang um etwa zehn Prozent. Das Alter des Gebäudes - der Kernbau stammt aus dem Jahr 1969 - ist unübersehbar geworden. Schon lange steht die Frage nach der Zukunft des Familienbades an der Sinn im Raum. Im Interview spricht Stadtwerke-Chef Michael Garhamer über die anstehende Sanierung, die veränderte Preispolitik und die Konflikte um die Kegelbahn.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen