Bad Kissingen

Bad Kissingen: 50-Millionen-Doppelprojekt Post und Schlachthof

Was die GVS-Unternehmensgruppe aus Rottweil mit dem Postareal und der Ochsenkathedrale vorhat.
Ein Doppelprojekt will die GVS-Unternehmensgruppe in Bad Kissingen angehen. Unser Bild zeigt Gründer und Gesellschafter Thomas Grimm (links) sowie Martin Geiger (rechts) von GVS mit OB Dirk Vogel am Schlachthof, einem der beiden Objekte, um die es geht.
Ein Doppelprojekt will die GVS-Unternehmensgruppe in Bad Kissingen angehen. Unser Bild zeigt Gründer und Gesellschafter Thomas Grimm (links) sowie Martin Geiger (rechts) von GVS mit OB Dirk Vogel am Schlachthof, einem der beiden Objekte, um die ... Foto: Siegfried Farkas
Vom Alter her liegen Bad Kissingens ehemaliger Schlachthof an der Würzburger Straße und das Postamt an der Münchner Straße gar nicht so weit auseinander. Der Schlachthof entstand zwischen 1923 und 1925. Das Postamt wurde 1933 fertig. Wegen ihrer für eine Kleinstadt schon bedeutenden Entfernung von rund eineinhalb Kilometern Luftlinie und vor allem wegen ihrer komplett unterschiedlichen Zweckbestimmungen wäre allerdings keiner so schnell darauf gekommen, dass die weitere Entwicklung der beiden Bauten einmal so eng verknüpft werden könnte, wie es jetzt voraussichtlich geschieht.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?