Bad Kissingen

Bad Kissingen: Am Freitag 100 neue Corona-Fälle im Landkreis

Das Infektionsgeschehen im Kreis zieht weiter an. Die 7-Tage-Inzidenz steht jetzt bei 401,3. Warum bei Besuchen im Landratsamt ab sofort 3G gilt.
In den Labors herrscht derzeit Hochbetrieb: Im Bild zu sehen sind PCR-Tests, die auf das Corona-Virus hin untersucht werden sollen.
Foto: dpa/Julian Stratenschulte | In den Labors herrscht derzeit Hochbetrieb: Im Bild zu sehen sind PCR-Tests, die auf das Corona-Virus hin untersucht werden sollen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am 14. Januar 100 neue Corona-Fälle im Landkreis Bad Kissingen. 414 neue Fälle waren es innerhalb einer Woche. Aktuell mit Covid-19 infiziert sind am Freitag  537 Menschen, heißt es auf der Homepage des Landkreises. Momentan befinden sich 19 Personen in stationärer Behandlung.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am 14. Januar im Bad Kissinger Landkreis bei 401,3 (am Montag, 10. Januar, noch 230,7). Mit steigenden Inzidenzwerten sind auch die Nachbarlandkreise gerade konfrontiert: Im Kreis Schweinfurt liegt die Inzidenz am Freitag bei 410,7 (vor vier Tagen 337,2), in Rhön-Grabfeld bei 504,3 (am 10. Januar 381,1) und in den Haßbergen bei 337 (am Montag 252,7). Zum weiteren Vergleich: Bayern hat am 14. Januar einen Inzidenzwert von 473,1 (am Montag 321,8).

Lesen Sie auch:

Nach dem DIVI-Intensivregister sind am Freitag vier Personen in den vier Kliniken des Bad Kissinger Kreises in intensivmedizinischer Behandlung. Zwei von ihnen werden invasiv beatmet. Seit Beginn der Pandemie wurden beim RKI im Landkreis Bad Kissingen insgesamt 8745 Covid-19-Infektionen verzeichnet.

Weil die Omikron-Welle rollt

In einer Pressemitteilung gab der Landkreis am Freitag auch aktuelle Corona-Maßnahmen zum Dienstbetrieb im Landratsamt bekannt. "Die Omikron-Welle rollt unweigerlich auf uns zu, auch im Landkreis Bad Kissingen steigen die Infektionszahlen wieder an", heißt es einleitend in der Mitteilung. Um den Dienstbetrieb weiterhin sicherzustellen, ergreife die Behörde aktuelle Maßnahmen. Das Amt sowie seine Außenstellen (Gesundheitsamt, Führerschein- und Zulassungsstellen in Bad Kissingen/Hausen, Bad Brückenau und Hammelburg) sind grundsätzlich weiterhin geöffnet, schreibt das Landratsamt.

Eine persönliche Vorsprache sei jedoch ab sofort ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich und nur, wenn es absolut notwendig ist. Vorrangig sollten Bürgerinnen und Bürger die Kontaktmöglichkeiten per Telefon, E-Mail oder Post nutzen. In den Gebäuden besteht FFP2-Maskenpflicht, heißt es weiter.

3G für Besuche im Landratsamt

Für Besucherinnen und Besucher des Landratsamts sowie seiner Außenstellen gilt, laut Pressemitteilung, die 3G-Regelung. Das heißt, bei jedem Besuch muss ein Impf-, Genesenen- oder aktueller negativer Testnachweis vorgelegt werden. Ein PCR-Test dürfe maximal 48 Stunden alt sein, ein PoC-Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden.

Zudem müssen Personen sich im Landratsamt ausweisen. Mitgebrachte Selbsttests würden nicht anerkannt. Es bestehe keine Möglichkeit, Selbsttests im Dienstgebäude durchzuführen, so der Pressebericht.

Impfzentrum am Wochenende offen

Das Impfzentrum ist am heutigen Freitag, 14. Januar, von 8 bis 14 und von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Am 15. Januar können sich dort von 10 bis 14 Uhr Erwachsen, nachmittags von 15 bis 19 Uhr ausschließlich Kinder impfen lassen. Am Sonntag sind Impffreudige von 10 bis 14 und von 15 bis 19 Uhr im Tattersall willkommen.

Wichtige Infos zur Impfung von Kindern und Erwachsenen, zu Testmöglichkeiten und Öffnungszeiten des Impfzentrums findet man unter www.landkreis-badkissingen.de Die Impfhotline des Landkreises ist unter 0511-9573 9600 20 zu erreichen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Kissingen
Isolde Krapf
Coronavirus
Der Kreis GmbH & Co KG
Robert-Koch-Institut
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top