Bad Kissingen

Bad Kissingen: Trübe Tage an der Therme

Coronabedingt zählte die Kisssalis-Therme 2020 nur halb so viele Gäste, wie in den Vorjahren. Gerade der aktuelle Lockdown setzt ihr zu. Der Hallenbad-Neubau verzögert sich.
Die Kisssalis-Therme hatte 2020 pandemiebedingt fast ein halbes Jahr geschlossen. Dementsprechend halbierten sich die Gästezahlen im Vergleich zu den Vorjahren. Foto: Benedikt Borst       -  Die Kisssalis-Therme hatte 2020 pandemiebedingt fast ein halbes Jahr geschlossen. Dementsprechend halbierten sich die Gästezahlen im Vergleich zu den Vorjahren. Foto: Benedikt Borst
| Die Kisssalis-Therme hatte 2020 pandemiebedingt fast ein halbes Jahr geschlossen. Dementsprechend halbierten sich die Gästezahlen im Vergleich zu den Vorjahren. Foto: Benedikt Borst

In den vergangenen Jahren meldete die Kisssalis-Therme zuverlässig Bestwerte bei den Besucherzahlen. 2017 wurde zum ersten Mal die Marke von 400 000 Gästen überschritten, 2018 verfehlte die Therme diesen Wert nur knapp, 2019 folgte mit rund 410 000 Besuchern ein erneutes Rekordjahr. 2020 sind die Gästezahlen jedoch Coronabedingt um die Hälfte eingebrochen. 217 509 Besucher meldet das Bad für das Krisenjahr. "Dabei waren wir gut gestartet. Im Januar hatten wir den besucherstärksten Monat überhaupt. Dazu kam noch die Auszeichnung als beste Therme Deutschlands", sagt Betriebsleiter Richard Pucher.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat