Bad Kissingen

Bad Kissingen: Unikate mit Charakter

Eine Ausstellung im Foyer des Rossinisaals zeigt Schmuckkreationen des Ehepaars Christine und Jürgen Kurzmann. Teilweise wurden seltene Opale sowie andere Edelsteine verarbeitet.
Diesen und weiter Opal-Anhänger gibt es in der Ausstellung zu sehen.  Foto: Jürgen Kurzmann       -  Diesen und weiter Opal-Anhänger gibt es in der Ausstellung zu sehen.  Foto: Jürgen Kurzmann
Diesen und weiter Opal-Anhänger gibt es in der Ausstellung zu sehen. Foto: Jürgen Kurzmann

Christine Kurzmann, Schülerin von Augusto Zunin (Venezia), präsentiert gemeinsam mit ihrem Mann Jürgen Kurzmann im Rahmen einer Ausstellung ihre neuesten Schmuckkreationen mit faszinierenden und teils seltenen Opalen sowie anderen edlen Steinen. Von Samstag, 29. August, bis Dienstag, 8. September, können Interessierte täglich von 10.30 Uhr bis 17 Uhr die Schmuckstücke im Foyer des Rossini-Saals bewundern. Der Eintritt ist frei.

Seit über 30 Jahren kombiniert das engagierte Team Goldschmiedehandwerk mit künstlerischer Fantasie. So entstehen formvollendete lebendige Unikate voller Harmonie und optischer Leichtigkeit, teilt die Bayerische Staatsbad GmbH mit. Mit der Natur als Vorbild umschmeichelt die fließende Art der Einfassung, welche mit offener Flamme ausgeführt wird, den Stein.

Lebendige Designs

Bei Kurzmann & Kurzmann seien keine konstruierten Formen zu finden, sondern lebendige, organisch anmutende Designs mit einem starken Ausdruck an Selbstverständlichkeit, der diese Natürlichkeit noch unterstreicht und den Stücken ihren einmaligen und unverwechselbaren Charakter gibt.

Christine Kurzmann erklärt: "Mit unseren Schmuckpreziosen möchten wir ein gewisses Lebensgefühl zum Ausdruck bringen, wie es sich eigentlich ein jeder wünscht: leicht, unbeschwert, harmonisch, facettenreich. Die Begeisterung, welche wir beim Schaffen unserer Schmuckstücke empfinden, ist vielleicht das Geheimnis der ausstrahlenden Lebensfreude, die ihnen nachgesagt wird."

Mit seinen Kunstgegenständen wie z.B. "Laurin" oder "Der Schlüssel zum Glück " habe Jürgen Kurzmann bereits in Fachkreisen für Aufmerksamkeit gesorgt. Seine neueste Kreation, eine Handtasche aus einer Kakaonuß, Horn und Lapislazuli sorgt derzeit für Furore, die ebenfalls bei der Ausstellung zu sehen ist, heißt es weiter.

Das Paar ist seit 1986 ein Team. Jürgen Kurzmann ist Goldschmied und Designer und hat verschiedene Auszeichnungen für seine Kunstobjekte erhalten. Christine Kurzmann ist ebenfalls Goldschmiedin und Designerin . Das Ehepaar kommt aus Pyrbaum, zwischen Nürnberg und Neumarkt in der Oberpfalz.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Designerinnen und Designer
  • Glück
  • Handtaschen
  • Kunstwerke im Bereich bildende Kunst
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!