Bad Kissingen

Bad Kissingen: Wann kommen die goldenen Zeiten für Radfahrer?

Der Antrag eines Stadtrats zur Verbesserung der Radwege löste im Bauausschuss unterschiedliche Reaktionen aus.  Warum die Straßen der Stadt immer noch auf Kutschen ausgelegt sind.
Schutzstreifen für Radfahrer sind in Bad Kissingen noch Mangelware. Unser Bild zeigt die Erhardstraße.
Foto: Isolde Krapf | Schutzstreifen für Radfahrer sind in Bad Kissingen noch Mangelware. Unser Bild zeigt die Erhardstraße.

Eigentlich hatte Richard Fix (B‘90/Die Grünen) mit seinem Antrag an den Stadtrat anregen wollen, dass man künftig das Augenmerk verstärkt auf die Verbesserung von Radwegen in der Stadt richtet. Doch die Formulierung in dem Schreiben war zum einen kurz, zum anderen nicht eindeutig genug: Die Stadt solle bei allen Planungen von Straßen und Wegen im Stadtgebiet "die Interessen aller Verkehrsteilnehmer gleichermaßen berücksichtigen", heißt es dort.Fix, selbst passionierter Radler und Stadtratsbeauftragter für Stadtplanung, Mobilität und Umwelt versuchte zwar in der Sitzung am Mittwoch noch, das Manko seines ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung