Bad Kissingen

MP+Bad Kissingen: Wie die Bahn ins Kurbad kam

Vor 150 Jahren rollte der erste Zug nach Bad Kissingen. Die Bürger des Kurortes kämpften davor bereits jahrelang für die Anbindung ans Schienennetz. Dass sie gebaut wurde, dafür brauchte es einen verheerenden Krieg.
Ab 1869 wurde die Bahnstrecke nach Bad Kissingen gebaut. Die Aufnahme zeigt die Arbeiter beim Gleisbau bei Arnshausen.       -  Ab 1869 wurde die Bahnstrecke nach Bad Kissingen gebaut. Die Aufnahme zeigt die Arbeiter beim Gleisbau bei Arnshausen.
Foto: Stadtarchiv/Sammlung Bötsch | Ab 1869 wurde die Bahnstrecke nach Bad Kissingen gebaut. Die Aufnahme zeigt die Arbeiter beim Gleisbau bei Arnshausen.

Die Kissinger hatten sehnlichst darauf gewartet, dass ihre Stadt endlich an das königliche Eisenbahnnetz angebunden wurde. Der Eröffnungszug, der am 9. Oktober 1871 auf der neugebauten Bahnstrecke Schweinfurt-Kissingen endlich die Kurstadt erreichte, wurde standesgemäß begrüßt. "Die städtischen Kollegien erachten es für angezeigt, die Eröffnung des Betriebs [...] mit entsprechender Feier zu begehen", hieß es in einer Bekanntmachung zwei Tage vorher.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!