Bad Kissingen

Bauarbeiten im Friedhof

Die Stadt hat mit der Erneuerung des Bodenbelags auf dem Weg zum Kriegerdenkmal begonnen.
Das Kriegerdenkmal im Friedhof Hausen vor Beginn der Wegerneuerung.       -  Das Kriegerdenkmal im Friedhof Hausen vor Beginn der Wegerneuerung.
Foto: Peter Borst | Das Kriegerdenkmal im Friedhof Hausen vor Beginn der Wegerneuerung.

Im Friedhof Hausen hat die Stadt damit begonnen, den Zugang zum Kriegerdenkmal zu erneuern. Die Ausführung der Arbeiten wird bis in die nächste Woche hinein andauern. Dabei wird die Stufe am Asphaltweg entfernt, um zukünftig einen ebenerdigen, barrierefreien Zugang zum Bereich des Kriegerdenkmals zu ermöglichen.

Mit Kies aufgefüllt

Da auf der Fläche vor dem Denkmal der vorhandene Plattenbelag aufgebrochen und einige Platten lose waren und damit die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet war, wird dieser Bereich ganz neu angelegt, informiert die Stadt in einer Mitteilung. Der neue Weg wird als Kiesweg mit einer Einfassung aus Granitpflaster erstellt.

Lediglich vor dem Gedenkstein wird für die Kranzniederlegungen eine kleine Fläche gepflastert. Bereits fertiggestellt ist die Befestigung des neuen Abfallsammelplatzes am oberen Eingang des Friedhofes mit einer neuen Einfassung aus Betonrabatten. red

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Bauarbeiten
Denkmäler
Kriegsdenkmale
Platten
Sanierung und Renovierung
Städte
Verkehrssicherheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!