Motten

Beide Kindergärten sollen gehalten werden

Die Kindergärten in Motten und Kothen beschäftigten in der Sitzung den Gemeinderat. Eine Umfrage soll jetzt bei der Bedarfsermittlung helfen.
Die Krippenkinder halten ihre Mittagsruhe im Untergeschoss des Josefsheims in Motten. Das ist Winfried Kutz vom Landratsamt Bad Kissingen "ein Dorn im Auge". Claudia Lieb
Die Krippenkinder halten ihre Mittagsruhe im Untergeschoss des Josefsheims in Motten. Das ist Winfried Kutz vom Landratsamt Bad Kissingen "ein Dorn im Auge". Claudia Lieb
Aus dem Redebedarf der Kindergartenleiterin Claudia Lieb wurde nun "unstrittiger Handlungsbedarf", machte Mottens Bürgermeister Jochen Vogel (CSU) deutlich. Der Mottener Kindergarten braucht sehr viel günstigere bauliche Bedingungen als sie im Josefsheim möglich sind. Die Kindergartenleiterin hatte das Gemeindeoberhaupt bereits auf die Probleme hingewiesen: Platzmangel, kein direkter Zugang zum einen Außenspielbereich, fehlende Rückzugsräume für das Personal und die ungünstige Situation für die Krippenkinder. Auch der Elternbeirat würde einen Neubau "sehr begrüßen".
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen