Hammelburg

Blutspender in Hammelburg geehrt

Das Bayerische Rote Kreuz dankte Menschen, die mehr als 50 Mal gespendet haben.
Rita Schaupp (von links), Dr. Alexander Siebel und Gerald Neupert (rechts) gratulierten  den Spendern  Manfred Baumgart sowie  Roswitha und Gerhard Machwart. Foto: Gerd Schaar
Rita Schaupp (von links), Dr. Alexander Siebel und Gerald Neupert (rechts) gratulierten den Spendern Manfred Baumgart sowie Roswitha und Gerhard Machwart. Foto: Gerd Schaar
Sein eigenes Blut zu spenden, ist nicht jedermanns Sache. Umso mehr Anerkennung zollt das Bayerische Rote Kreuz jenen Spendern, die sich seit vielen Jahren freiwillig die Injektionsnadel an den Arm zum Abzapfen des Lebenssaftes ansetzen lassen.Das Blutspenden sei ein altruistischer Ehrendienst im edelsten Sinn, meinte BRK-Kreisvorsitzender Dr. Alexander Siebel. Und es sei ein wichtiger Dienst, auf den schwer verzichtet werden könne, zumal Verunglückte oder Kranke oftmals auf Blut angewiesen seien.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen