Aschach bei Bad Kissingen

Bonbons zum Geburtstag der Gräfin

Bei der Führung durch den Park von Schloss Aschach gibt es nicht nur Informationen über die Grafen von Luxburg und den englischen Landschaftsgarten.
Museumspädagogin Renate Kiesel (links) als Gräfin Carola von Luxburg führte durch den Schlosspark von Aschach. Foto: Werner Vogel
Museumspädagogin Renate Kiesel (links) als Gräfin Carola von Luxburg führte durch den Schlosspark von Aschach. Foto: Werner Vogel
Gräfin Carola von Luxburg wäre am vergangenen Sonntag 142 Jahre alt geworden. Zu ihren Lebzeiten, also bis 1968, brachten die Kinder von Aschach ihr an diesem Tag ein Ständchen im Schlosspark und sie revanchierte sich dafür mit Bonbons. Das musste reichen, denn etwas knausrig war die über 90-jährige feine Dame dann doch geworden und eine so große Torte für alle hätte man ja gar nicht backen können. Zudem, wer weiß ob die Bauernkinder so viel Süßes überhaupt vertragen hätten?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen