Hammelburg

Hammelburg: Bauunternehmer Patrick Bindrum zu seinem Engagement bei der Tafel

Patrick Bindrum ist Bau-Unternehmer in sechster Generation, geht aber neue Wege: Warum hat der CSU-Politiker allen Kreisräten einen Weckruf zum Klimawandel geschenkt und den Vorsitz der Tafel übernommen?
Patrick Bindrum am Hammelburger Brunnen, im Hintergrund die ehemalige Gaststätte "Zum Hirschen". Foto: Ralf Ruppert
Patrick Bindrum am Hammelburger Brunnen, im Hintergrund die ehemalige Gaststätte "Zum Hirschen". Foto: Ralf Ruppert
Die Nachricht hat im Dezember viele überrascht: Patrick Bindrum übernimmt den lange vakanten Vorsitz der Tafel, obwohl er mit der Hilfsorganisation bisher wenig zu tun hatte. Zu Weihnachten schenkte er dann den Kreisräten aller Fraktionen ein Buch zum Klimawandel. Wir haben mit dem Bau-Unternehmer über seinen Sinneswandel, politisches Kalkül, die Pläne seiner Tochter für eine Erstwähler-Liste und das seit zwei Jahren leerstehende Gasthaus "Zum Hirschen" gesprochen. Wie sind Sie denn zum Vorsitz der Tafel gekommen? Wie die Jungfrau zum Kind. Ich hatte über den "Hirschen" (früheres Asylbewerber-Heim, Anm. d.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen