Münnerstadt

MP+Das Auf und Ab des städtischen Haushalts

Vor 25 Jahren war die finanzielle Situation der Stadt dramatisch. Damals kamen mehrere ungünstige Faktoren zusammen. Heuer sieht es da besser aus.
Die Ausweisung des Gewerbegebiets auf dem Schindberg war eine der wichtigen Investitionen vor 25 Jahren. Damals war es extrem schwierig, überhaupt einen Etat aufzustellen. Inzwischen gibt es dort keine Geschäfte mehr. Foto: Thomas Malz       -  Die Ausweisung des Gewerbegebiets auf dem Schindberg war eine der wichtigen Investitionen vor 25 Jahren. Damals war es extrem schwierig, überhaupt einen Etat aufzustellen. Inzwischen gibt es dort keine Geschäfte mehr. Foto: Thomas Malz
| Die Ausweisung des Gewerbegebiets auf dem Schindberg war eine der wichtigen Investitionen vor 25 Jahren. Damals war es extrem schwierig, überhaupt einen Etat aufzustellen. Inzwischen gibt es dort keine Geschäfte mehr. Foto: Thomas Malz

"Mürscht hat's Geld". Der Spruch aus dem Rhöner Kreis hat seine Gültigkeit schon vor langer Zeit verloren. In den letzten Jahrzehnten galt eher: "Mürscht hat's Geld nötig." Besonders dramatisch wurde die Situation vor 25 Jahren. Im Dezember 1996 beschäftigte sich der Stadtrat erstmals mit dem Haushalt für das Jahr 1997. Schon im Vorfeld war klar: Eigentlich geht gar nichts mehr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!