Bad Kissingen

Bad Kissinger Deegenbergklinik ehrte langjährige Mitarbeiter

In der Deegenbergklinik wurden im Rahmen einer kleinen Feier einige Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt.
Ehrungen langjähriger Mitarbeiter der Deegenbergklinik: von links: Daniel Götz, Verwaltungsleiterin Jadwiga Deeg, Marga Lück, Angela Fuß, Daniela Wehner, Ärztl. Direktor Prof. Dr. Dr. med. Peter Deeg, Luise Rüttinger Chefarzt Dr. Gerhard-W. Schmeisl, Georg Alberth, Chefarzt Dr. Wolfgang Reif.Roland Mayer       -  Ehrungen langjähriger Mitarbeiter der Deegenbergklinik: von links: Daniel Götz, Verwaltungsleiterin Jadwiga Deeg, Marga Lück, Angela Fuß, Daniela Wehner, Ärztl. Direktor Prof. Dr. Dr. med. Peter Deeg, Luise Rüttinger Chefarzt Dr. Gerhard-W. Schmeisl, Georg Alberth, Chefarzt Dr. Wolfgang Reif.Roland Mayer
Ehrungen langjähriger Mitarbeiter der Deegenbergklinik: von links: Daniel Götz, Verwaltungsleiterin Jadwiga Deeg, Marga Lück, Angela Fuß, Daniela Wehner, Ärztl. Direktor Prof. Dr. Dr. med. Peter Deeg, Luise Rüttinger Chefarzt Dr. Gerhard-W. Schmeisl, Georg Alberth, Chefarzt Dr. Wolfgang Reif.Roland Mayer

Der ärztliche Direktor, Prof. Dr. Dr. med. Peter Deeg, gratulierte zusammen mit seiner Frau Jadwiga Deeg den Jubilaren. Er sprach Lob und Anerkennung aus und dankte für die langjährige Mitarbeit und das große Engagement. Er erinnerte daran, dass ein gut funktionierendes Unternehmen immer auch von kompetenten Mitarbeitern abhängig ist.

Im Einzelnen wurden folgende Mitarbeiter geehrt: Für 30-jährige Tätigkeit: Angela Fuß, Arzthelferin-Funktionsdiagnostik und Daniel Götz, med. Bademeister. Seit 7. November 1988 ist Angela Fuß im Unternehmen. Von 1972 bis 1974 machte sie eine Ausbildung zur Arzthelferin im Sanatorium Fronius, anschließend bis 1983 war sie dort im Labor und beim EKG beschäftigt. Von 1985 bis 1987 arbeitete Fuß bei der Laborgemeinschaft Bad Kissingen. Seit 1988 ist sie in der Deegenbergklinik, wobei sie zunächst 19 Jahre im Labor arbeitete, bevor sie seit Juni 2007 nach Schließung des Labors im Belastungs-EKG Verantwortung trägt und montags und dienstags Nachmittag den Motorschienenraum betreut.

Daniel Götz ist seit 1. September 1988 in der Deegenbergklinik. Er kam zunächst als Praktikant für die Badeabteilung, absolvierte dann 1989 einen Lehrgang zum Kneipp- und medizinischen Bademeister und ist seitdem in diesem Tätigkeitsfeld beschäftigt.

Für 25-jährige Tätigkeit wurde Pflegehelferin Luise Rüttinger geehrt. Sie ist , seit 1. Oktober 1993 in der Deegenbergklinik, hat Näherin gelernt und war danach 16 Jahre in einer Bekleidungsfabrik in Geroda tätig, bevor diese geschlossen wurde. In der Deegenbergklinik arbeitete sie zunächst 18 Jahre lang als Zimmerfrau, bevor sie am 16. August 2011 in den Pflegedienst wechselte und dort überwiegend für den Transport der gehbehinderten Patienten zu den Anwendungen und Mahlzeiten zuständig ist. Seit Februar 2018 ist Rüttinger auf 450 Euro- Basis einen Tag pro Woche tätig.

Seit zehn Jahren sind Nachtportier Georg Alberth, Beiköchin Daniela Wehner und Freizeitbetreuerin Marga Lück in der Klinik tätig. Albert hat 1964 seine Meisterprüfung im Metzgerhandwerk absolviert, war dann bis 1998 als selbstständiger Viehkaufmann tätig und arbeitete von 1997 bis 2006 als Nachtportier im Steigenberger Kurhaushotel. Seit November 2008 ist er als einer der Vertreter von Herrn Kleinhenz abends im Einsatz.

Daniela Wehner hat 1988 bis 1991 eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau absolviert, war danach bei Kupsch und der Bäckerei Pendzialek in Nüdlingen tätig. Nach ihrer Erziehungszeit begann sie im Dezember 2008 flexibel in Teilzeit in der Deegenbergküche. Freizeitbetreuerin Marga Lück besuchte 1968 bis 1970 die hauswirtschaftliche Berufschule. Seit November 2008 bastelt sie mit Patienten zweimal wöchentlich abends.red

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Deegenbergklinik
  • Peter Deeg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!