Bad Kissingen

Der Baum braucht Kugeln

Es gibt etwas Neues bei der Tafel: Zum ersten Smal steht heuer ein Waihnachtsbaum vor der Ausgabe. Wer will, darf eine Kugel oder einen Wunsch dranhängen.
Der vorsitzende der Tafel Bad Kissingen e.V. (von links) Nico Eckert, Schriftführerin Sarah Hübner und Landrat Thomas Bold hängen die ersten Wünsche und Kugeln an den Baum, der erstmals vor dem Gebäude der Tafel steht. Wer möchte, kann weitere Kugeln an den Weihnachtsbaum hängen.       -  Der vorsitzende der Tafel Bad Kissingen e.V. (von links) Nico Eckert, Schriftführerin Sarah Hübner und Landrat Thomas Bold hängen die ersten Wünsche und Kugeln an den Baum, der erstmals vor dem Gebäude der Tafel steht. Wer möchte, kann weitere Kugeln an den Weihnachtsbaum hängen.
Foto: Kim Sell | Der vorsitzende der Tafel Bad Kissingen e.V. (von links) Nico Eckert, Schriftführerin Sarah Hübner und Landrat Thomas Bold hängen die ersten Wünsche und Kugeln an den Baum, der erstmals vor dem Gebäude der Tafel steht. Wer möchte, kann weitere Kugeln an den Weihnachtsbaum hängen.

Bei der Tafel Bad Kissingen gibt es dieses Jahr trotz Corona etwas Schönes, Weihnachtliches vor den Toren für jedermann zu bestaunen: eine fünf Meter große Nordmanntanne, gesponsert vom Christbaum Klug aus Mittelsinn, teilt die Tafel Bad Kissingen in einer Pressemeldung mit. "Das gab es noch nie", sagten einige ehrenamtlichen Helfer, die schon einige Jahre dabei sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!