Bad Kissingen

Der gute Morgen: Mut zur Solidarität

Die Corona-Krise als Herausforderung. In einer neuen Serie geben Menschen aus der Region positive Impulse für den Tag. Heute: Der Priester Matthias Karwath.
Pfarrer Matthias Karwath, zurzeit Pfarrvikar in Bad Kissingen.
Foto: Siegfried Farkas | Pfarrer Matthias Karwath, zurzeit Pfarrvikar in Bad Kissingen.

El Salvador im Jahr 1980. Eine furchtbare Militärdiktatur sorgt für einen Ausnahmezustand in diesem mittelamerikanischen Land. Bischof Óscar Romero betritt eine Kirche, die die Soldaten als Kaserne umfunktioniert haben. Sie "hausen" in dieser Kirche. Als Romero darum bittet, zum Altar gehen zu dürfen, ergreift ein Offizier ein Maschinengewehr, zerstört durch eine Schusslawine das Kreuz und den Tabernakel, sodass die geweihten Hostien auf den Boden fallen und jagt den Bischof mit lauten Drohungen aus der Kirche.

Bischof Romero verlässt geschockt den Kirchenraum. Vor der Kirche hält er inne und geht ein zweites Mal in das Kircheninnere, um die geweihten Hostien aufzusammeln. Als der Offizier dies sieht, schießt er erneut wie wild um sich. Óscar Romero zittert am ganzen Leib und rettet sich mit den Hostien nach draußen. Als er mit dem Auto davonfährt, scheinen die Soldaten gewonnen zu haben.

Der Offizier richtet die Pistole auf Bischof Romero

Doch das Auto des Bischofs kehrt zurück. Óscar Romero steigt aus, legt eine einfache Stola an und geht auf den Eingang der Kirche zu. Die Leute spüren, dass sie ihn dieses Mal nicht allein gehen lassen dürfen. Zuerst sind es nur einzelne, dann immer mehr, die sich ihm anschließen: Ältere, junge Menschen, Kranke.

Sie gehen auf die Kirche zu. Im Eingang stehen drei Soldaten mit ihren Gewehren, in der Mitte der Offizier. Óscar Romero schaut ihn an. Der Offizier hat seine Pistole entriegelt und sie auf den Bischof gerichtet. Dieser schaut dem Offizier in die Augen und geht. Ohne zu stocken. Er geht. Und die Leute neben ihm gehen mit. So gehen sie an dem Offizier und den Soldaten vorbei, die ihre Waffen sinken lassen. Gegen diese innere Kraft sind sie machtlos.

So wie Bischof Romero mit den Leuten an seiner Seite diese lebensbedrohliche Situation meistern konnte, so möchte ich uns allen Mut machen, ähnlich solidarisch über diese schwierige Zeit hinwegzuhelfen. Alleine hätte Romero keine Chance gehabt, alleine haben wir gegen das Coronavirus auch keine Chance.

Matthias Karwath (57) arbeitet seit 2017 im Raum Bad Kissingen und Bad Bocklet als katholischer Priester, Exerzitien- und Meditationsbegleiter und Gestalttherapeut. Dieser Beitrag gehört zur neuen Main-Post-Serie "Der gute Morgen", in der in Zeiten der Corona-Krise Menschen aus Franken ihre positiven Gedanken aufschreiben und mit unseren Leserinnen und Lesern teilen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Bischöfe
Der gute Morgen
Geistliche und Priester
Katholizismus
Offiziere
Soldaten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!