Sulzthal

Der Markt hat sich positiv weiterentwickelt

Der Neujahrsempfang war für Bürgermeister August Weingart vorrangig Anlass sich bei allen zu bedanken, die das dörfliche Leben mitgestalten.
Klaus Wüscher (von links), Bürgermeister August Weingart und die beiden neuen 'Meister' Felix Neder und Steffen Eichmann.  Foto: Hilmar Ruppert       -  Klaus Wüscher (von links), Bürgermeister August Weingart und die beiden neuen 'Meister' Felix Neder und Steffen Eichmann.  Foto: Hilmar Ruppert
| Klaus Wüscher (von links), Bürgermeister August Weingart und die beiden neuen "Meister" Felix Neder und Steffen Eichmann. Foto: Hilmar Ruppert

Der Neujahrsempfang, für Bürgermeister August Weingart vorrangig Anlass sich bei allen zu bedanken, die durch ihre Ehrenamtlichkeit das dörfliche Leben des Marktes Sulzthal mitgestalten. Sein besonderer Dank galt den Mitgliedern des Marktgemeinderates für die konstruktive und zielführende Zusammenarbeit, den Beschäftigten der VG und des Marktes Sulzthal . Nicht zu vergessen auch das Kindergartenteam, das auch im Jahr 2019 den Ansprüchen und Wünschen der Eltern im Rahmen ihres Erziehungsauftrages nachkommen konnte.

Die Weltpolitik ruft auch bei ihm eine unterschwellige Angst hervor. Er hofft darauf, dass sich die Diplomatie in den Spannungsfeldern und Brandherden durchsetzt. Der Markt Sulzthal habe sich ohne großes Aufsehen im vergangenen Jahr positiv weiterentwickelt. Ein Highlight in 2019 sei der Grenzgang mit mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewesen. Gerne nahm Weingart die Gelegenheit wahr, besondere Leistungen zu würdigen. Der Markt Sulzthal sei über Jahrzehnte hinweg ein von Handwerkern geprägter Ort gewesen. Aber auch in Sulzthal sei der Zeitgeist nicht stehen geblieben und ein Handwerksbetrieb nach dem anderen wurde aus Altersgründen abgemeldet oder stellte seine Tätigkeit ein - vielleicht könne sich dies wieder ändern. Im Bereich der Metallverarbeitung hat Steffen Eichmann als Schlosser und Felix Neder als Schreiner jeweils den Meisterbrief durch die Handwerkskammer erhalten. Im sportlichen Bereich hat der Reit- und Fahrverein in der Vielseitigkeit den Bayerischen Meister der Jung-Reiter gestellt.

Auch Klaus Wüscher, der 1969 in die Sulzthaler Feuerwehr eintrat, wurde eine Ehrung zuteil. Er war zuletzt als KBM für elf Wehren verantwortlich. Im November 2019 wurde er durch den Regierungspräsidenten mit dem Steckkreuz für das Feuerwehrwesen des Freistaates Bayern ausgezeichnet - der höchsten Auszeichnung im Feuerwehrwesen in Bayern. Jetzt erhielt er die von Daphne Spiegel angefertigte Stecknadel mit dem Wappen des Marktes Sulzthal . Der Bürgermeister betonte abschließend, bei der Beschlussfassung zur Ehrenbürgerschaft von Altbürgermeister Konrad Weingart (Bericht an anderer Stelle) zusammen mit seinem Sohn nicht teilgenommen zu haben - aufgrund des Verwandtschaftsgrades.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sulzthal
Arbeitnehmer
August Weingart
Auszeichnung
Handwerker
Handwerksbetriebe
Handwerkskammern
Mitglieder
Regierungspräsidenten
Reit- und Fahrverein
Söhne
besondere Leistungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!