Elfershausen

Der Platz bleibt weiter gesperrt

Etwa 150 000 Euro soll die Reparatur der vom Hochwasser entstandenen Schäden am Deisselbach und Mehrgenerationenplatz kosten.
Die Uferböschung des Deisselbachs ist inzwischen erhöht, das Schwemmgut beseitigt. Doch bleibt der Mehrgenerationenplatz bis zu einer fachlichen Abnahme gesperrt.  Foto: Winfried Ehling
Die Uferböschung des Deisselbachs ist inzwischen erhöht, das Schwemmgut beseitigt. Doch bleibt der Mehrgenerationenplatz bis zu einer fachlichen Abnahme gesperrt. Foto: Winfried Ehling
Die durch das Hochwasser verursachten Schäden am Deisselbach und am Mehrgenerationenplatz betragen nach Schätzung eines Fachbüros rund 150 000 Euro. Das Regenereignis zog vorwiegend den Bachverlauf in Mitleidenschaft, die Gemeinde stellt einen Förderantrag an das Wasserwirtschaftsamt (WWA), das die Erlaubnis zum Einbau von Erdmaterial und Modellierung der Uferzonen sowie der Entfernung des Schwemmguts gab. Wie Bürgermeister Karlheinz Kickuth berichtete, könnte der Zuschuss der Behörde etwa 45 Prozent betragen. Abstand nimmt der Markt von einer angedachten Bohlenwand an der Uferböschung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen