Bad Kissingen

Der Zauber des Swing

Tom Gaebel & his Orchestra brachten nicht nur Frank Sinatra und Dean Martin auf die Bühne. Auch James Brown erklang im Max-Littmann-Saal.
Tom Gaebels Publikum durfte sich etwas wünschen. Meist waren es Musiktitel oder auch der Wunsch selbst auf der Bühne zu singen. Foto: Hartmut Hessel       -  Tom Gaebels Publikum durfte sich etwas wünschen. Meist waren es Musiktitel oder auch der Wunsch selbst auf der Bühne zu singen. Foto: Hartmut Hessel
| Tom Gaebels Publikum durfte sich etwas wünschen. Meist waren es Musiktitel oder auch der Wunsch selbst auf der Bühne zu singen. Foto: Hartmut Hessel

Es hat geschneit! Aus den Händen von elf fantastischen Musikern rieselte der Kunstschnee mitten in den swingenden Winterzauber , während der Pianist als zwölfter "The Voice" bei der Zugabe der Zugabe begleitete. Vielen Besuchern waren da schon die Mäntel in der Hand lieber, als dem sehr gefühlvollen "Gute Nacht" Lied zu folgen. Tom Gaebel & his Orchestra gehörte im Max-Littmann- Saal zu den Aufmischern der Kissinger Winterzaubers. Der Bandleader, begnadeter Sänger und Entertainer hatte von der ersten Minute das fast volle Haus im Griff. Er förderte und forderte Mitgesang, Mitpfeifen und Mitschnalzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!