Aschach bei Bad Kissingen

Die "Alten" erzählen auf Schloss Aschach

Eine Wanderausstellung zeigt am Beispiel von Büchold bei Arnstein, wie die Menschen früher gesprochen und gelebt haben.
In der Ausstellung 'Wenn die Alten erzählen' - Dialekt und Lebensart in Unterfranken gab es allerhand zu entdecken. Björn Hein       -  In der Ausstellung 'Wenn die Alten erzählen' - Dialekt und Lebensart in Unterfranken gab es allerhand zu entdecken. Björn Hein
| In der Ausstellung "Wenn die Alten erzählen" - Dialekt und Lebensart in Unterfranken gab es allerhand zu entdecken. Björn Hein

"Wenn die Alten erzählen" - Dialekt und Lebensart in Unterfranken - unter diesem Motto steht die neue Wanderausstellung, die in der Museumsscheune der Museen Schloss Aschach eröffnet wurde. Sie war bereits im Freilandmuseum Fladungen zu sehen, bis einschließlich 9. September ist sie nun in Aschach. Im Zentrum steht Büchold bei Arnstein. Fotografien und Exponate erzählen, wie sich das Leben früher so abgespielt hat. In einem Buch kann man dialektale Ausdrücke nachlesen, ein Wörterbuch "Baurisch-hochdeutsch" sozusagen. Es gibt Multimediastationen und man kann sich anhören, wie der Dialekt klingt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung