Gauaschach

Die Auftritte waren legendär

Die Mädels und Jungs von der Bude der Milchsammelstelle (MSS) haben viele spektakuläre Streiche für die Prunksitzungen in Gauaschach ausgeheckt. Am Samstag, 10. Januar, treten sie zum letzten Mal auf.
Seit der ersten Prunksitzung im Sportheim im Jahr 2001 sind sie dabei gewesen: Die Mädels und Jungs von der Bude der Milchsammelstelle (MSS) bereicherten die Prunksitzungen der Gauaschacher Carnevals Gesellschaft (GCA) mit Sketchen und jede Menge toller Ideen. Über 40 Akteure der Gruppe standen in den letzten fünfzehn Jahren auf der Gauaschacher Faschingsbühne. Nun soll am Samstag der letzte Vorhang fallen. Dass die alte Milchsammelstelle in der Ortsmitte heuer endgültig abgerissen wird, nahmen die Budenmitglieder zum Anlass, das letzte Mal gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

Krawatten-Sketch

"Anfangs haben wir schon Wochen vorher geprobt. Wir hatten immer viel Spaß dabei" sagen sie bei der ersten Probe für diesen Auftritt, der diesmal nur vier Tage vor der Sitzung stattfindet. Frank Oswald, Christof Göbel und Christian Teubert waren viele Jahre die Hauptorganisatoren, Oswald hat auch für den letzten Auftritt am Samstag Vorbereitungen getroffen.
So viele, meist selbst getextete Streiche, haben sie in all den Jahren ausgeheckt. Erwin Pelzig und seine Freunde wurden fester Bestandteil des Gauaschacher Faschings, Figuren wie der Märchenonkel, die böse Hexe oder Winnitouch begleiteten das Gauaschacher Publikum.
Unvergessen ist zum Beispiel die Crazy Show, bei der mit "Hey Aschi" gleich ein Faschingsschlager gekürt und bei einer 0190-Nummer-Werbung die Post abging. Wetten dass...? fand mit Auftritten von Whoopi Goldberg als Dirigentin eines Nonnenchores, den No Angels und einer Pferde-, Licht- und Saalwette großen Anklang. Bei "Aschi sucht den Superstar" kam so manches Talent zum Vorschein, welches am Silvesterabend zuvor (eventuell nach persönlicher Anwerbung) in einem extra dafür umgebauten Bauwagen in der Ortsmitte zum Casting angetreten war.

Gefilmter "Bankraub"

Märchen wie Rapunzel, Schneeflittchen oder die Weihnachtsgeschichte kamen zur lustigen Aufführung. Die Sendung mit der Maus, ein TÜV-Test oder Bob der Baumeister, vieles lieferte passende Ideen.
Der damalige Ortssprecher Herbert Engelhardt erhielt - da immer krawattenlos gesichtet - im Jahr 2003 einen Lehrgang "Krawatte binden leicht gemacht", vom Bürgermeister Ernst Stroß höchstpersönlich. Die MSSler waren einfach ins Rathaus gegangen und baten den Bürgermeister, seine Krawatte zu binden, was an Ort und Stelle gefilmt und später in der Sitzung als leuchtendes Beispiel gezeigt wurde.
Der größte Kracher, da sind sich alle einig, war der gefilmte "Bankraub" mit dem bereits verstorbenen Hauptdarsteller Franz Weber, dem "seine" Ruhebank vor der Raiffeisenfiliale von den Fastnachtern einfach geklaut wurde. "Das ist einfach aus einer Bierlaune heraus entstanden" erinnert sich Frank Oswald gerne.
Doch mit diesen Auftritten ist nun Schluss. "Ideen wären schon noch da, aber Zeit und Motivation haben nachgelassen" sagt Markus Göbel, der regelmäßig den Freund Pelzigs Doktor Göbel gibt. "Mindestens 20 Leute dafür unter einen Hut zu bringen, ist im Laufe der Jahre immer schwieriger geworden. Wir sind halt auch schon etwas in die Jahre gekommen, und nun fällt auch noch unser Treffpunkt ganz weg, da wollten wir diesen Schnitt machen", sind sich die Anwesenden einig.

Achtes Prinzenpaar?

Viele denkwürdige Auftritte legten die MSSler hin, in den Anfangsjahren stemmten sie sogar bis zu einem Drittel des gesamten Programmes, wie sich die Abteilungsleiterin der Gauaschacher Carneval Abteilung (GCA), Susanne Weber, erinnert. Deshalb hatte sie angefragt, ob in diesem Jahr zur Eröffnung der Prinzenpaarvorstellung noch eine Nummer von der MSS komme. Und erhielt eine Zusage.
Bereits sieben Prinzenpaare aus den Reihen der MSS hat es in Gauaschach gegeben, vielleicht kommt ja noch das achte zum Vorschein. Aber dieses Geheimnis wird erst am Samstag, 10. Januar, im Sportheim gelüftet. Beginn ist um 19.11 Uhr.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gauaschach
Banküberfälle
Frank-Markus Barwasser
Krawatten
No Angels
Prunksitzungen
Whoopi Goldberg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!