Aschach bei Bad Kissingen

Die Brücke ist eingehoben

Die Brücke über die Saale zwischen Aschach und Bad Bocklet gilt als gefährliches Nadelöhr für Fußgänger und Radfahrer. Ein Steg, der jetzt eingeschwenkt wurde, soll das ändern.
Muskelkraft gegen tonnenschwere Stahlkonstruktion: Arbeiter der Firma RST-Stahlbau aus Niederlauer bringen die neue Brücke über die Saale zwischen Aschach und Bad Bocklet in ihre endgültige Position.  Steffen Standke
Muskelkraft gegen tonnenschwere Stahlkonstruktion: Arbeiter der Firma RST-Stahlbau aus Niederlauer bringen die neue Brücke über die Saale zwischen Aschach und Bad Bocklet in ihre endgültige Position. Steffen Standke
Ein Ruckeln nur, ein leises Kratzen auf dem Asphalt - dann hebt sie ab, die 15 Tonnen schwere Stahlkonstruktion, gehalten von den starken Armen zweier Lastkräne. Es ist nur das "Anschlagen", das leichte Heben über den Boden, das "Gucken, wie sie hängt", wie Projektleiter Oliver Ziegler von der Firma Würzburger Kranverleih und Bergungsdienst es nennt. Doch wenige Minuten später wird der neue Steg für Fußgänger und Radfahrer über die Saale bei Bad Bocklet fest und sicher in seiner endgültigen Position liegen. Neben der alten Brücke, die einen gravierenden Makel aufweist.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen