Hammelburg

Die Geschichte Jakob Kaisers

Ein Vortrag befasst sich mit einer berühmten Hammelburger Persönlichkeit.
Winfried Benner spricht über Jakob Kaiser. Foto: Arkadius Guzy       -  Winfried Benner spricht über Jakob Kaiser. Foto: Arkadius Guzy
| Winfried Benner spricht über Jakob Kaiser. Foto: Arkadius Guzy

Die Brücke auf der Bundesstraße 287 zwischen Hammelburg und Fuchsstadt und die Hammelburger Realschule sind nach Jakob Kaiser benannt. Der aus Hammelburg stammende Kaiser (1888 bis 1961) zählte zum Kreis der Widerstandkämpfer gegen das Naziregime und gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg dem Parlamentarischen Rat an, der das Grundgesetz ausarbeitete. Von 1949 bis 1957 war Kaiser Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen. Um aufzufrischen, wer Jakob Kaiser war, wie Schulleiter Christian Buchner erklärte, veranstaltete die Jakob-Kaiser-Realschule für die Schüler einen Vortrag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!