Thundorf

Diskussionen um Anbindung und eine Entlastungsstraße

Auch die innere Erschließung und der Ausbau des Gebietes "Sonnenhang" beschäftigte den Thundorfer Gemeinderat. Diensträder und Spenden standen ebenso auf der Tagesordnung.
Durch das Nadelöhr 'Gartenstraße':  Das Befahren von Schwerlastverkehr ist dort  sehr problematisch. Foto: Philipp Bauernschubert       -  Durch das Nadelöhr 'Gartenstraße':  Das Befahren von Schwerlastverkehr ist dort  sehr problematisch. Foto: Philipp Bauernschubert
| Durch das Nadelöhr "Gartenstraße": Das Befahren von Schwerlastverkehr ist dort sehr problematisch. Foto: Philipp Bauernschubert

In der Sitzung des Gemeinderates am 19. Dezember 2019 wurde die Herstellung einer Straße zur Anbindung des Baugebietes "Unterer Berg" in Rothhausen an die St 2281 (Rothhausen - Stadtlauringen) und die Einholung eines Honorarangebotes vom Planungsbüro Bautechnik Kirchner (Oerlenbach) beschlossen. Bereits beim Staatsstraßen-Neubau 1986/87 war auf Kosten der Gemeinde eine Aufweitung für eine Abbiegespur zum Baugebiet "Sonnenhang" angelegt worden. Seitdem wurde immer wieder in den Bürgerversammlungen über dieses Thema diskutiert, ohne dass sich etwas Konkretes tat. Der Verkehr zu den Häusern für rund ein Viertel der Rothhäuser Bevölkerung schlängelt sich nach wie vor weiterhin durch die viel zu enge Gartenstraße.

Unzumutbar und erschwerend

In der aktuellen Sitzung des Thundorfer Gemeinderates war nun dieser Anschluss und die Vorstellung des Planungsstandes von Architekt Kirchner erneut ein Thema. Die Fragen aus dem Gemeinderat konnten gleich diskutiert werden. Es ging dabei nicht nur um den Anschluss des Baugebietes , sondern auch um die innere Erschließung und den Ausbau des Gebietes "Sonnenhang" innerhalb des rechtsverbindlichen Flächen- und Bebauungsplanes . Der Ausbau umfasst 155 Meter Straßenlänge mit einer Breite von 5,50 Metern für sechs Bauplätze. Zur Anbindung einer Entlastungsstraße bezeichnete Kirchner das Baugebiet mit einer Insel und die einzige Zufahrt über die Gartenstraße als zum Teil unzumutbar und erschwerend, besonders für Rettungs- und Baustellenfahrzeuge. Beim Bau der Entlastungsstraße ist zwar eine optische Aufweitung der St 2282 vorhanden, aber laut Kirchner entspräche diese nicht mehr den heutigen technischen und rechtlichen Vorgaben. Eine Änderung ginge zu Lasten der Kommune, was im Gremium kopfschüttelnd zur Kenntnis genommen wurde. Der Ausbau sei nach den Richtlinien einer ganz normalen Straße ohne Erschließungsfunktion in der Planung mit einer Länge von 315 Metern vorgesehen. Sollten später Bauplätze dort entstehen, müsse diese Straße als eine offizielle Erschließungsstraße mit den notwendigen Versorgungsleitungen neu gebaut werden.

Weiter so - oder Bau einer Straße?

Für den Gemeinderat gelten zwei Varianten. Zum einen an der Planung festhalten, oder zum anderen der Bau einer Erschließungsstraße mit Umlegung der Herstellungsbeiträge. Beschlossen wurde gemäß der vorgelegten Planung der Auftrag zur Weiterverfolgung des Innenbereichs "Sonnenhang" mit geschätzten Kosten von 250.000 Euro.

Zur Sprache kam noch die Ausweisung neuer Wohnbauflächen, da in Rothhausen nur noch ein gemeindlicher (privat acht Bauplätze) Bauplatz vorhanden ist. Gemeinderat Edwin Braun warf ein, dass es in Thundorf nicht anders ist (gemeindlich null, privat 18), und man sollte dieses Thema Gemeinde-übergreifend analysieren und in einer der nächsten Sitzungen darüber diskutieren.

Dienstfahrräder für kommunale Arbeitnehmer

Ein Tagesordnungspunkt in der jüngsten Gemeinderatssitzung war der Abschluss eines Rahmentarif- und eines Servicevertrages mit der Deutschen Dienstrad GmbH aus Schweinfurt bezüglich "Fahrrad-Leasings" für Dienstfahrräder. Bei den letzten Tarifverhandlungen im Herbst 2020 wurde die Möglichkeit geschaffen, dass kommunale Arbeitgeber für die Arbeitnehmer ein Dienstrad bereitstellen können. Zu dieser Aktion hat in der Sitzung der Allianz "Schweinfurter Oberland" ein Vertreter der Deutschen Dienstrad GmbH einen Vortrag gehalten: Arbeitgeber vereinbaren mit den Mitarbeitern arbeitsvertraglich eine Gehaltsumwandlung. Die Kosten des Dienstrades werden in der Regel vom Arbeitnehmer getragen. Der Arbeitgeber , in diesem Fall die Kommune, hat dabei grundsätzlich keine Kosten, es sei denn es wird noch ein freiwilliger Zuschuss gewährt. Seitens der Gemeinde ist lediglich ein Rahmenvertrag mit einer Rund-um-Sorglos-Service-Vereinbarung (Versicherung, Inspektion, Schutzbrief) Servicevereinbarung abzuschließen. Der Gemeinderat beschloss, die 1. Bürgermeisterin zum Abschluss eines Rahmentarifvertrages sowie einer Servicevereinbarung zu ermächtigen.

Spenden

Die 1. Bürgermeisterin kann gemäß der Gemeindeordnung unentgeltliche Zuwendungen Dritter, wie Spenden, Schenkungen und ähnliche Zuwendungen zur Erfüllung von gemeindlichen Aufgaben einwerben. Über die Annahme von Zuwendungen befindet der Gemeinderat oder ein dafür bevollmächtigter Ausschuss. Lägen keine Verdachtsgründe der Vorteilsnahme vor, stünde die Annahme im pflichtgemäßen Ermessen des Gemeinderates. Im gesamten Jahr 2020 hat die Gemeinde Thundorf Geldspenden in Höhe von 1000 Euro erhalten. Es wurden keine Sachspenden oder ähnliches getätigt. Der Gemeinderat beschließt, die aufgeführten Spenden im Jahr 2020 für die jeweiligen Zwecke anzunehmen und zu genehmigen.

Walter Saal kümmert sich ums Archiv

Am Schluss brachte Bürgermeisterin Judith Dekant das "Regionalbudget", Förderung von Kleinprojekten- zur Sprache und bedankte sich für die eingegangenen Meldungen und Vorschläge. Der zuständige Ausschuss werde umgehend über die Verteilung der 10.000 Euro entscheiden.

Erfreut zeigte sich die Rathauschefin über die Zusage von Walter Saal ( Thundorf ), der zukünftig die Leitung der gemeindlichen Archivaufgaben übernimmt.

Die jährlichen Bürgerversammlungen werden aufgrund von Corona auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Thundorf
Arbeitgeber
Arbeitnehmer
Arbeitsverträge und Arbeitsvertragsrecht
Bau
Baugebiete
Bebauungspläne
Mitarbeiter und Personal
Serviceverträge
Stadträte und Gemeinderäte
Verkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!