Klosterkreuzberg

Drei Tage Adventsmarkt im Kloster

Der Adventsmarkt im Kloster Kreuzberg wird vom 29. November bis 1. Dezember wieder seine, seine Pforten öffnen. Es gibt ein reichhaltiges Angebot von Köstlichkeiten und künstlerischen Darbietungen. Der Reinerlös des Adventsmarkts geht an das "Projekt Omnibus".
An diesem Wochenende findet der Adventsmarkt auf dem Kreuzberg statt.  Foto: Marion Eckert
An diesem Wochenende findet der Adventsmarkt auf dem Kreuzberg statt. Foto: Marion Eckert

Der Adventsmarkt im Kloster Kreuzberg öffnet am 1. Adventwochenende, vom 29. November bis 1. Dezember, seine Pforten. An diesen Tagen können sich Besucher über ein reichhaltiges Angebot von Köstlichkeiten und künstlerischen Darbietungen rund um die Region erfreuen. Die Besucher des heiligen Berges der Franken können sich nicht nur das Kreuzbergbier aus der hauseigenen Brauerei und das Essen aus der Klosterküche schmecken lassen, sondern sich auch an über 20 Ständen auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Angeboten werden unter anderem hausgemachte Marmelade, Honig, Gebäck und Wurstwaren, handgefertigtes, kindgerechtes Holzspielzeug und kunstgewerbliche Artikel. Musikalische Darbietungen sowie die Vorführung von Motorsägenarbeiten und Drechslerkunst ergänzen das Angebot. Sonntag ist ab 13 Uhr die Rhöner Spinnstube mit Spinnvorführung zu Gast. Der Nikolaus wird Samstag und Sonntag für die Kinder seine Runden drehen und süße Überraschungen bereithalten. Die Stände befinden sich im Innen- und Außenbereich des Franziskanerklosters. Das natürliche Ambiente auf fast 900 Meter über dem Meeresspiegel tut sein Übriges dazu, dass das 1. Advents-Wochenende auf dem Kreuzberg immer ein besonderes ist.

Krippenausstellung

Übrigens, das Bruder-Franz-Haus in unmittelbarer Nähe ist mit seiner Dauerausstellung zu Franz von Assisi und dem Franziskanerorden und seinen Wechselausstellungen auch einen Besuch wert. Ab Samstag ist die neue Ausstellung Krippenausstellung "... und sie sahen voller Staunen Maria und das Kind" zu sehen. Gezeigt wird, im Rahmen des Rhöner Krippenwegs, ein Streifzug durch die Krippensammlung der Familie Happel aus Eichenzell. Es werden Krippen aus den verschiedenen Stilrichtungen, Größen und Regionen gezeigt. So sind beispielsweise eine Rhöner Schneekrippe, alpenländische Krippen sowie orientalische Landschaften und Figuren zu sehen. Die Figuren sind alle Unikate und ausnahmslos handgeschnitzt oder modelliert, bekleidet oder kaschiert.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Adventsmarktes: Freitag, von 12 bis 19 Uhr, Samstag, von 10 bis 19 Uhr, und Sonntag, von 10  bis 18 Uhr, auf dem heiligen Berg der Franken. Öffnungszeiten des Bruder-Franz-Hauses: täglich, von 10 bis 12 Uhr, und von 13 bis 16 Uhr. Der Reinerlös des diesjährigen Adventsmarkts auf dem Kreuzberg ist für das "Projekt Omnibus" in München bestimmt, das Eltern und Familien während eines Krankenhausaufenthaltes ihres Kindes Unterkünfte zur Verfügung stellt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Klosterkreuzberg
  • Adventsmärkte
  • Adventswochenenden
  • Berge
  • Dauerausstellungen
  • Franz von Assisi
  • Franziskaner-Orden
  • Gebäck
  • Heiligtümer
  • Kloster Kreuzberg
  • Klöster
  • Schmankerln
  • Wurst und Wurstwaren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!