Ebenhausen

Ein Haus für 500 Euro

Der Verein zur Hilfe für Kinder der Dritten Welt e.V. (Schweinfurt) hat trotz Corona ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich: Dank der Spenden konnte viel für die Armen in Kalkutta und Namibia getan werden.

"Bei meinen Inspektionsreisen habe ich so traurige Behausungen gesehen, die unwürdig für die Unterbringung der Menschen und für Kinder sind", sagt Heinrich Hackenberg aus Ebenhausen . Er ist Vorsitzender des Schweinfurter Vereins zur Hilfe für Kinder der Dritten Welt e.V., der sich seit vielen Jahren um notleidende Menschen in Indien und Afrika kümmert.

Seit 1990 betreuen der ehemalige Polizeibeamte Hackenberg und seine beiden Mitstreiter Herbert Weichold und Sven Zillmer verschiedenste Projekte in beiden Ländern. Wiederholt wurde im letzten Jahr über die Presse um Spenden gebeten. Und der Verein konnte an vielen Stellen den armen Menschen helfen wie sich beim Jahresbericht gezeigt hat.

Eines der erfolgreichsten Jahre

Trotz größter Herausforderungen und Schwierigkeiten durch die Corona-Pandemie war es ein äußerst erfolgreiches Jahr für den Verein. "Als vorläufiges Fazit möchten wir feststellen, dass dies eines der erfolgreichsten Jahre seit Bestehen war", resümiert Hackenberg. Möglich wurde dieser Erfolg durch die vielen großzügigen Spenden und die Hilfsbereitschaft von Zeitungslesern sowie Mitgliedern und Paten des Kinderhilfsvereins.

Unwürdige Behausungen

Bei Projekten des Vereins in Indien wie in Namibia konnte der Bau von 50 Hütten und Häusern verwirklicht werden. Jede Hütte kostet etwa 500 Euro und besteht aus Wellblech, errichtet auf einem betonierten erhöhten Fundament, um sie vor Wasser zu schützen. Solche Hütten konnten sowohl in Kapalibagar in Indien als auch in Rundu in Namibia für arme Familien gebaut werden und sind bitter nötig, wie Heinrich Hackenberg bestätigt.

Zusätzlich zu allen anderen Hilfsprojekten des Vereins konnten im Rahmen der Corona-Soforthilfemaßnahmen in Kapalibagan, einem Slum in Kalkutta, durch die Spendengelder die Slumbewohner mit Grundnahrungsmitteln wie Reis, Ei, Bananen und Trinkwasser versorgt werden. "Wir konnten an 258 Tagen insgesamt circa 520 000 Essensportionen verteilen. Dies haben wir nun umgestellt und verteilen Wochenrationen an die Bedürftigen ", berichtet Hackenberg über die unglaubliche Leistung.

Drei neue Brunnen

Auch in Rundu in Namibia herrscht bittere Not . Es gibt Ausgangssperren, die durch strengste Polizeikontrollen unter Androhung von Geld-, Prügel- oder Gefängnisstrafen durchgesetzt werden. So war es nahezu unmöglich, Lebensmittellieferungen an Bedürftige zu verteilen. Zudem gab es zu wenig Regenfälle, so dass große Wasserknappheit herrschte. Durch Spenden aus Deutschland konnte der Schweinfurter Verein die Not dort lindern und im letzten Jahr drei Brunnen bohren. Ein weiterer Brunnen ist in Planung.

Ein anderes Beispiel für die gelungene Verwendung der Spenden ist der Bau einer Bäckerei in Shambyu in Namibia, finanziert von einer einzelnen großzügigen Spenderin . Die Bevölkerung dort musste bisher 27 Kilometer zur nächsten Stadt zurücklegen, um Brot zu kaufen. In der neuen Bäckerei gibt es jetzt frisches Brot für umgerechnet 55 Cent vor Ort zu kaufen und somit kann auch die dortige Schule mit Kindergarten täglich beliefert werden.

Spendenkonto

Genauere Informationen zum "Verein zur Hilfe für Kinder der Dritten Welt e.V" und seinen Hilfsprojekten gibt es auf seiner Homepage

Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden:

Verein zur Hilfe für Kinder der Dritten Welt, Schweinfurt e.V.,

IBAN: DE48 7933 0111 0002 4242 41

beim Bankhaus Max Flessa KG, Schweinfurt.

Verwendungszweck: Corona - Indien oder Corona - Namibia

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Ebenhausen
Bankhaus Max Flessa
Bevölkerung
Brot
Brunnen
Bäckereien und Konditoreien
Die Armen
Kinder und Jugendliche
Not und Nöte
Slums
Spenderinnen und Spender
Wasserknappheit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!