Haard

Ein kleines bisschen Schottland in Haard

Bei den zweiten "Höörder Highland Games" stand alles unter blau-weißer Flagge. Nicht nur Kraft war gefragt bei den Meisterschaften.
Hauruck! Bei den "Höörder Highland Games" müssen die Teams an einem Strang ziehen, um gegen die Kontrahenten anzukommen. Bastian Reusch
Hauruck! Bei den "Höörder Highland Games" müssen die Teams an einem Strang ziehen, um gegen die Kontrahenten anzukommen. Bastian Reusch
Blau und Weiß waren die prägenden Farben am Sportgelände der Spielvereinigung Haard am Samstag. Die ansonsten nämlich Grün-Weiß gekleidete SpVgg veranstaltete zum zweiten Mal ihre schottischen "Höörder Highland Games". Insgesamt 16 sogenannte Clans maßen sich in den verschiedenen Disziplinen, in denen es auf Kraft, Technik und Koordination ankommt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen