Bad Kissingen

Ein Leben lang engagiert

Dr. Dorothea Hildenbrand-Zierhut feiert am 21. Juli ihren 90. Geburtstag. Für ihr ehrenamtliches Engagement ist die Ärztin mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz.

Am heutigen Dienstag feiert die pensionierte Kissinger Frauen- und Kurärztin Dr. Dorothea Hildenbrand-Zierhut ihren 90. Geburtstag.

Die Jubilarin wurde am 21. Juli 1930 in Hermsdorf im Sudetenland geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie aus ihrer Heimat vertrieben. 1950 machte sie in Leipzig das Abitur, studierte Medizin und promovierte 1957 zum Dr. med. 1959 - zwei Jahre vor dem Bau der Berliner Mauer - flüchte sie über West-Berlin in die Bundesrepublik und sammelte Berufserfahrung im Klinikbereich. Ende der 1960er Jahre wurde sie Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe .

Heirat und Praxiseröffnung

1968 heiratete sie den Augenarzt Dr. Thomas Hildenbrand. Sie errichteten im Bad Kissinger Stadtteil Winkels ein Wohnhaus. 1974 eröffnete sie dort eine Frauenarztpraxis, die sie bis Ende 2011 betrieb. Aus der Ehe sind mit Caroline und Margit zwei Töchter, vier Enkelkinder und ein Urenkel hervorgegangen.

Dorothea Hildenbrand-Zierhut widmete ihre Freizeit einer Vielzahl von Ehrenämtern. 1979 gründete sie die Krebsselbsthilfe, sie erteilte Schulunterricht in Sexual- und Drogenkunde und war in der Seniorenhilfe aktiv. Sie ist langjähriges Mitglied in der Sudetendeutschen Landsmannschaft sowie Mitbegründerin des Hospizvereins und des örtlichen Kneippvereins, welchen sie zehn Jahre als Vorsitzende leitete. Über 20 Jahre hielt sie zu Gesundheitsthemen Vorträge beim Bauernverband. Zudem ist sie eine der Initiatoren zur Ansiedlung der "Abenteuer & Allrad", mittlerweile als weltweit größte Off-Road-Messe ein Aushängeschild der Stadt.

Stadträtin und Kreisrätin

Auch kommunalpolitisch war die Ärztin sehr engagiert. Von 1976 bis 2008 war sie Stadträtin in Bad Kissingen sowie 24 Jahre Mitglied im Kreistag. Ihre Arbeitsschwerpunkte lagen in Sozial- und Gesundheitsfragen. Sie ist Ehrenmitglied der Freien Wähler . Zudem war sie 18 Jahre lang Stadtratsbeauftragte für Senioren und Behinderte sowie Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse.

Darüber hinaus setzte sie sich für den Ausbau der Städtepartnerschaft ein, die sie durch regelmäßige Besuche nach Vernon, Eisenstadt und Massa pflegte. Für ihr umfangreiches ehrenamtliches Engagement erhielt sie unter anderem das Bundesverdienstkreuz (1999), den Bayerischen Verdienstorden (2009), die Goldene Ehrennadel der Caritas , die silberne Bürgermedaille der Stadt Bad Kissingen sowie die goldene Verdienstmedaille des Landkreises.

Wandern und Ausflüge

Zu ihren Hobbys zählten neben den zeitintensiven Ehrenämtern der Besuch von Kultur- und Karnevalsveranstaltungen , Wandern, Skifahren und das Lesen von Fachliteratur. Regelmäßiger Besuch von und Ausflüge mit ihren Töchtern, Schwiegersöhnen und den vier Enkelkindern Franziska, André, Kerstin und Miriam sowie dem Urenkel Fynn bilden heute den Mittelpunkt ihrer Freizeitbeschäftigung.

Im letzten Jahr verstarb ihr Mann Thomas im Alter von 91 Jahren, mit dem sie 2018 noch die Goldene Hochzeit feierte. Seit einigen Jahren lebt sie in der Seniorenresidenz "Rosenhof" in Bad Kissingen . Ihr Jubiläum feiert sie bei bester Gesundheit.

C. Ahlers

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Behinderte
Berliner Mauer
Caritas
Frauenheilkunde
Freie Wähler
Geburtshilfe
Karnevalsveranstaltungen
Mauerbau
Schwiegersöhne
Senioren
Seniorenhilfe
Stadt Bad Kissingen
Ärzte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)