Burkardroth

Ein neues Domizil für die Feuerwehr in Oehrberg

Die Stärke und Leistungsfähigkeit der örtlichen Feuerwehren präsentierte Kreisbrandmeister Klaus Preisendörfer dem Burkardrother Gemeinderat. Aber die Wehren benötigen auch mehr Platz.
An Stelle der alten Scheune soll das neue Feuerwehrgerätehaus gebaut werden. Die Einfahrt von der Straße In den Gärten führt über den Parkplatz. Foto: Gabriele Sell
An Stelle der alten Scheune soll das neue Feuerwehrgerätehaus gebaut werden. Die Einfahrt von der Straße In den Gärten führt über den Parkplatz. Foto: Gabriele Sell
Für die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Oehrberg liegt bereits die Baugenehmigung vor, Diese Erweiterung mit Neubau des Daches würde 555.000 Euro kosten. Ein Neubau an dieser Stelle etwa 100.000 Euro mehr. Zwischenzeitlich kam ein neuer Standort ins Gespräch, der bei näherer Betrachtung "immer mehr Charme entwickelte". Nämlich nordöstlich der Kirche neben der Alten Schule, die auch von der Feuerwehr genutzt wird. Für einen Neubau an dieser Stelle müssten verschiedene private Gebäude entfernt werden. Entsprechende Grundstücksverhandlungen seien positiv verlaufen, hieß es.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen