Thundorf

Ein neues Ehrenmal für die Thundorfer Gefallenen

Nur noch in Teilen erhalten ist das Ehrenmal der Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Nun will der Geschichtskreis das Denkmal wieder aufstellen. Geschätzte 3000 Euro wird die Neufertigung und Restaurierung betragen, Spender sind nun gesucht.
Dre Mittelteil "Pieta" des Ehrenmals ist noch erhalten. Foto: Philipp Bauernschubert
Dre Mittelteil "Pieta" des Ehrenmals ist noch erhalten. Foto: Philipp Bauernschubert
So wie andere Gemeinden hatte auch die Gemeinde Thundorf im Ersten Weltkrieg eine ganze Reihe von Gefallenen zu verzeichnen. Zum Gedenken an diese gefallenen Katholiken wurde 1929 ein Ehrenmal in der katholischen Pfarrkirche "St. Laurentius" beim heutigen Nebeneingang im Kircheninnern angebracht. Geschaffen wurde das Denkmal von dem bekannten fränkischen Bildhauer Josef Gerngras, der in Bastheim in der Rhön geboren war und in Würzburg sein Atelier hatte. Wie überliefert ist, wurde dieses Ehrenmal durch Spenden der Thundorfer Katholiken ermöglicht. Die Kosten betrugen damals 650 Deutsche Mark.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen