Münnerstadt

MP+Ein neues Gebäude für den alten, guten Geist

Das neue Berufsbildungszentrum Münnerstadt mit seinen sechs Schulen ist am Freitag feierlich eingeweiht und gesegnet worden. Neben Lob und Dank gab es viele launige Worte.
Blick in das Herz des neuen Berufsbildungszentrums, die Aula. Am Freitag erteilten Stadtpfarrer Martin Hild (links) und Weihbischof Ulrich Boom dem neuen Gebäude den Segen. Foto: Thomas Malz       -  Blick in das Herz des neuen Berufsbildungszentrums, die Aula. Am Freitag erteilten Stadtpfarrer Martin Hild (links) und Weihbischof Ulrich Boom dem neuen Gebäude den Segen. Foto: Thomas Malz
| Blick in das Herz des neuen Berufsbildungszentrums, die Aula. Am Freitag erteilten Stadtpfarrer Martin Hild (links) und Weihbischof Ulrich Boom dem neuen Gebäude den Segen. Foto: Thomas Malz

Eine Einweihungsfeier folgt einem Muster. Es werden Reden gehalten und Dank ausgesprochen. Vielleicht lag es ja an dem viel beschworenen besonderen Geist, der an dieser Schule herrscht, dass die Einweihungsfeier des neuen BBZ ein wenig anders war. Und das lag nicht nur daran, dass die Feier wegen Corona knapp ein Jahr nach der eigentlichen Eröffnung stattfand und das Gebäude sich längst bewährt hat. Da verglich Staatsministerin Dorothee Bär ( CSU ) das BBZ mit dem Reichstag und kündigte an, dass Landrat Thomas Bold ( CSU ) den Spüldienst übernehmen werde.

Weiterlesen mit MP+