Bad Kissingen

Ein Park für Mensch und Tier

Frühlingserwachen im Wildpark Klaushof - Förster Axel Maunz ist wichtig: Ein Bewusstsein für Umwelt und Tiere zu schaffen.
Ein Wildkatze beobachtet ihr Revier im Klaushof.  Fotos: Leonie Hauck
Ein Wildkatze beobachtet ihr Revier im Klaushof. Fotos: Leonie Hauck
Er erstreckt sich über etwa 30 Hektar Fläche und ist einer der größten Besuchermagneten Bad Kissingens: Der Wildpark Klaushof . Auch unter der Woche ist der Parkplatz beinahe voll, an den Wochenenden ist der ganze Park mit Menschen gefüllt, erklärt Förster Axel Maunz. Doch unter dem großen Andrang leiden die Tiere im Klaushof keinesfalls. Der Wildpark versucht, sowohl dem Besucher das unmittelbare Erleben der Tiere zu ermöglichen, als auch das Wohl derselben zu garantieren, so der Förster. Das ist zum einen durch große Tiergehege möglich, die speziell an die Bedürfnisse ihrer Bewohner angepasst sind und die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen