Oerlenbach

Eine Box für mehr Sicherheit

Die Kinder des Kindergartens St. Burkard in Oerlenbach haben eine Box mit Spielen und Material für die Verkehrserziehung von der Bayernwerk Netz GmbH erhalten.
Ulrich Müller (Rektor), Christine Pfaff (Bayernwerk Netz GmbH), Franz Kuhn (Bürgermeister), Matthias Kleren (Verkehrserzieher), Ilona Galozy (Kindergarten St. Burkard).  Foto: Jeanette Humbek-Hönicke       -  Ulrich Müller (Rektor), Christine Pfaff (Bayernwerk Netz GmbH), Franz Kuhn (Bürgermeister), Matthias Kleren (Verkehrserzieher), Ilona Galozy (Kindergarten St. Burkard).  Foto: Jeanette Humbek-Hönicke
| Ulrich Müller (Rektor), Christine Pfaff (Bayernwerk Netz GmbH), Franz Kuhn (Bürgermeister), Matthias Kleren (Verkehrserzieher), Ilona Galozy (Kindergarten St. Burkard). Foto: Jeanette Humbek-Hönicke

Die Kinder des Kindergartens St. Burkard in Oerlenbach konnten es kaum abwarten, bis sie den Deckel der großen gelben Box öffnen durften. Heraus kamen neben Würfel, Tüchern und Bällen auch ganz viele Spielgeräte, mit denen sich das Gleichgewicht und die Reaktionsfähigkeit spielerisch trainieren lassen. Überreicht hat die Kiste mit demNamen "move.it" - also "bewege es" zusammen mit einem Roller und passendem Fahrradhelm, Christine Pfaff, Kommunalbetreuerin der Bayernwerk Netz GmbH ( Bayernwerk ). Mit dabei Leiterin Ilona Galozy, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Matthias Kleren und Erster Bürgermeister Franz Kuhn .

"Wir freuen uns sehr über die Box, weil wir die Kinder mit deren Inhalt motorisch fördern können. Dadurch gewinnen sie spielerisch Bewegungssicherheit, wodurch sie auch fit für die Anforderungen im Straßenverkehr werden", betont Sylvia Düreth. Stellvertretend für die Grund- und Mittelschulen in Münnerstadt, Maßbach, Bad Bocklet, Burkardroth und Oerlenbach nahm Matthias Kleren die Sicherheitspakete für Schulweghelfer entgegen. Rektor Ulrich Müller von der Grund- und Mittelschule Oerlenbach freute sich über die Sicherheitsbekleidung bestehend aus gefütterten Sicherheitsjacken, Warnwesten und Anhaltekellen.

"Wir haben großen Respekt vor der Arbeit der freiwilligen Schulweghelfer", sagte Christine Pfaff. "Wir schätzen die Arbeit der Landesverkehrswacht Bayern sehr und sind zutiefst überzeugt, dass diese Arbeit täglich viele Unfälle und viel menschliches Leid verhindert." Es sei ein Anliegen des Bayernwerks, dazu beizutragen.

Das Bayernwerk ist seit 2004 Partner der Verkehrswacht Bayern und unterstützt diese insbesondere bei ihrer Arbeit für die Sicherheit von Kindern. Das Energieunternehmen hat sein traditionelles Engagement für Schulweghelfer in diesem Jahr um die move.it-Box für kommunale Kindergärten und Grundschulen erweitert. 2019 kommen 45 Einrichtungen in Bayern in den Genuss einer solchen Box. Sie bietet alles, was Erzieher brauchen, um Kinder im frühen Alter fit zu machen, sich sicher zu bewegen sowie Gefahren im Straßenverkehr frühzeitig zu erkennen und richtig zu handeln, heißt es in einer Mitteilung.red

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Oerlenbach
Bayernwerk
Energiewirtschaftsunternehmen
Erzieher
Franz Kuhn
Grund- und Mittelschulen
Grundschulen
Matthias Kleren
Mittelschule Oerlenbach
Mittelschulen
Ulrich Müller
Verkehrspädagogik
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!