Bad Kissingen

Einsamkeit - eine große Herausforderung

Im Rahmen der bundesweiten "Woche der Seelischen Gesundheit" hatte das "Psychosomatische Versorgungsnetz Main-Rhön" zu der Veranstaltung "Gemeinsam statt einsam - seelisch gesund zusammenleben" in die Akademie Heiligenfeld eingeladen.
Der Vorstand des Arbeitskreises "Psychosomatisches Versorgungsnetz Main-Rhön" mit der Referentin. Von links: Dr. Hans-Peter Selmaier, Elisabeth Lamprecht, Prof. Dr. Marianne Gronemeyer (Referentin), Toni Hauck und Dr. Albin Friedrich. René Greiner
Der Vorstand des Arbeitskreises "Psychosomatisches Versorgungsnetz Main-Rhön" mit der Referentin. Von links: Dr. Hans-Peter Selmaier, Elisabeth Lamprecht, Prof. Dr. Marianne Gronemeyer (Referentin), Toni Hauck und Dr. Albin Friedrich. René Greiner
Einsamkeit und soziale Isolation werden heute als Risikofaktor für verschiedene psychische Erkrankungen identifiziert. Dabei spielen auch sozioökonomische Aspekte eine große Rolle: Faktoren wie Alter, chronische Erkrankungen oder Armut und nicht zuletzt ein fehlendes gutes soziales Umfeld können das Risiko erhöhen, gesellschaftlich isoliert zu werden und an den Folgen der Einsamkeit zu erkranken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen