Winkels

"Einsatzfähige Feuerwehr benötigt gutes Auto"

Die Freiwillige Feuerwehr Winkels hielt ihre Jahresversammlung. Ein n eues Fahrzeug steht auf der Wunschliste ganz oben.
Vom Vereinsdiener zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Winkels - das war der Weg von Heinrich Müller, der bei der Generalversammlung für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Er fand deutliche Worte in Bezug zur Einsatzbereitschaft: "Eine einsatzfähige Wehr benötigt ein gutes Fahrzeug." O-Ton: "Zwischen Alarm und Sirene vergehen drei Minuten. Ihr seid wirklich schnell - und dann habt ihr ein langsames Auto."

Damit sprach er das an, was Kommandantur und Vereinsführung von offizieller Seite aus vermissten: Weder Stadtbrandinspektor Harald Albert noch Bürgermeister Anton Schick (DBK) hatten sich konkret dazu geäußert. Beide drückten unisono ihren Dank der "gut organisierten Wehr" aus und betonten vor allem die engagierte Jugendarbeit, die durch zwölf Neuaufnahmen (elf Mädchen, ein Junge) dokumentiert wurde. Während Schick die intakte Winkelser Feuerwehr als "Grundlage für Sicherheit und qualifizierte Hilfeleistung" sowie als "Teil des kulturell-geselligen Lebens im Stadtteil" würdigte, bedankte sich Albert für den Einsatz bei großen Bränden und die Übernahme von Sicherheitswachen.

Im Rahmen der Berichte stand Kommandantin Christine Rausch an erster Stelle. Momentan hat die Feuerwehr Winkels 29 Aktive, davon sechs Frauen, und 21 Jugendliche, davon 16 Mädchen. Mit sieben Atemschutzträgern sei man an unterster Grenze, was zum Beispiel bei der Einsatzentscheidung durch die Rettungsleitstelle bzw. durch die städtische Einsatzleitung wichtig sei, so Albert auf die Kritik von Siegfried Kiesel, warum man an nur dritter oder gar vierter Stelle bei der Einsatz-Benachrichtigung stehe.

Kommandantin Rausch berichtete über sechs Brandeinsätze, zwei Fehlalarme, 21 Übungen, 18 sonstige offizielle Termine , erfolgreiche Leistungsprüfungen und die Teilnahme an sechs Lehrgängen. Sie bedankte sich bei den Verantwortlichen für ihr Engagement.

Diesem Dank schloss sich Jugendwart Andreas Müller an und informierte über die beiden Jugendgruppen, die neben den 28 Übungen auch weitere gemeinsame Aktivitäten aufweisen konnten. Besonders lobte er die Einsatzbereitschaft bei Übungen und Fortbildungen wie Jugendleistungsabzeichen und . Wissenstest. Für 2013 sei die Teilnahme am Jugend-Feuerwehrtag geplant.

Großer Vertrauensbeweis

Die Vereinstätigkeit erläuterte Vorsitzender Siegfried Kiese. Es war ein Spiegelbild der kulturell-geselligen Aktivitäten der Feuerwehr mit Maibaum-Aufstellung, Sonnwendfeuer, Besuch von Sommerfesten und dem "Adventszauber".

Kurz und bündig war der Kassenbericht von Gabrielle Hillenbrand. Gleiches gilt für Kassenprüfung und die einstimmige Entlastung des Vorstands.

"Laut Bayrischem Feuerwehrgesetz wird der Kommandant für sechs Jahre in geheimer Abstimmung durch alle Aktiven ab dem 16. Lebensjahr gewählt", so Bürgermeister Schick zur Einleitung der Wahl. Als einzige Kandidatin wurde bisherige Kommandantin Christine Rausch vorgeschlagen, die von 28 Wahlberechtigten einstimmig gewählt wurde. Als stellvertretender Kommandant fungiert weiterhin Christian Kiesel, der bereits im Vorjahr gewählt worden war, weil der bisherige aus Altersgründen aus dem aktiven Dienst ausscheiden musste.

Aufgabenteilung

Kommandant nicht gleich Vereinsvorsitzender - so ist es in Winkels üblich, damit man eine Aufgabenverteilung hat. Deshalb wurde Siegfried Kiesel bestätigt, Stellvertreterin ist Christin Rausch. Als Schriftführerin wurden Yvonne Heer, als Kassenwart Gabrielle Hillenbrand bestimmt. Als Kassenprüfer wurden Dieter Nürnberger und Ingeborg Zwirlein bestätigt.

240 Jahre aktive Vereinszugehörigkeit und 140 Jahre aktiver Dienst - hinter diesen Zahlen verbirgt sich nicht nur die Mitgliedschaft in der Feuerwehr Winkels, sondern vielmehr ein besonderes Engagement innerhalb einer Gemeinschaft für das Allgemeinwohl, für den Schutz der Bürger und Hilfeleistungen in Notsituationen unter Einsatz des eigenen Lebens.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Winkels
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!