LKR Bad Kissingen

Endlich Schnee und alle wollen hin: Corona-Chaos in der Rhön

Kilometerlanges Stop-and-Go zwischen Wildflecken und Riedenberg, volle Parkplätze und resolute Tagestouristen aus ganz Deutschland: Die vergangenen Tage waren extrem für die Rhön und ihre Bewohner.
In den vergangenen Tagen war die Rhön Anlaufpunkt für zahlreiche Tagestouristen aus ganz Deutschland. Das Bild zeigt den Kreuzbergsattel. Foto: Johannes Schlereth       -  In den vergangenen Tagen war die Rhön Anlaufpunkt für zahlreiche Tagestouristen aus ganz Deutschland. Das Bild zeigt den Kreuzbergsattel. Foto: Johannes Schlereth
| In den vergangenen Tagen war die Rhön Anlaufpunkt für zahlreiche Tagestouristen aus ganz Deutschland. Das Bild zeigt den Kreuzbergsattel. Foto: Johannes Schlereth

Die Lust auf Schnee lockte am vergangenen Wochenende Menschen aus ganz Deutschland in die Rhön. An den Hotspots wie dem Berghaus Rhön, dem Feuer- oder Kreuzberg tummelten sich Massen an Tagestouristen . Sie kamen vor allem aus dem Würzburger und Schweinfurter Raum sowie aus dem Landkreis Main-Spessart. Nahezu alle Parkplätze, Feldwege und Äcker waren komplett zugeparkt. Dass mancherorts Parkverbote und Wegegebote gelten, kümmerte viele Gäste nur wenig. Im Angesicht des Lockdowns und der Corona-Pandemie spielten sich dem Augenschein nach teils bedenkliche Situationen mit Gruppenbildung ab. "Sie haben uns ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat