Aura an der Saale

Enorme Investitions in Baugebiet von Aura

Die Gemeinderäte verabschiedeten den Haushalt 2020: Gemeinde muss neuen Kredit aufnehmen
Ratsmitglied Hartmut Vierle berichtete dem Gemeinderat über die fortschreitenden Maßnahmen der Verlegung von Glasfaserkabeln in Aura. Foto: Gerd Schaar       -  Ratsmitglied Hartmut Vierle berichtete dem Gemeinderat über die fortschreitenden Maßnahmen der Verlegung von Glasfaserkabeln in Aura. Foto: Gerd Schaar
Ratsmitglied Hartmut Vierle berichtete dem Gemeinderat über die fortschreitenden Maßnahmen der Verlegung von Glasfaserkabeln in Aura. Foto: Gerd Schaar

Das Glasfaserkabel ist auf dem Anmarsch. Ratsmitglied Hartmut Vierle berichtete dem Gemeinderat über die fortschreitenden Maßnahmen der Verlegung von Kabeln in den Leerrohren, so zum Beispiel im Baugebiet Am Hahn und in der Hauptstraße. Zur Anschauung hatte er ein Stück Musterkabel mitgebracht. Im Themenzentrum der Sitzung aber stand der Gemeindehaushalt 2020, dessen Plan mit einhelliger Zustimmung verabschiedet wurde.

Kredit: "Wir müssen da durch"

Kämmerin Brigitte Amberg legte das umfangreiche Zahlenwerk auf den Tisch. In Einnahmen und Ausgaben schließt der Verwaltungshaushalt heuer mit 1,763 Millionen Euro und der Vermögenshaushalt mit 1,845 Millionen Euro ab. Das Gesamtvolumen beträgt also 3,608 Millionen Euro. Während der Verwaltungshaushalt gegenüber dem Vorjahr annähernd gleich blieb, klettert der Vermögenshaushalt heuer auf etwa das Doppelte (Vorjahr rund 753.000 Euro). Der Grund ist in den erheblichen Investitionen für das Neubaugebiet "Am Hahn III", insbesondere der dortigen Kanal- und Wasserleitungen zu finden. Deshalb sei auch eine Kreditaufnahme in Höhe von 690.000 Euro notwendig, erläuterte Amberg. "Wir müssen da durch", bestätigte Bürgermeister Thomas Hack . Diese Erschließungs-Investitionen seien unumgänglich.

Pro-Kopf-Schulden steigen

Freilich steige dann auch die Pro-Kopf-Verschuldung von rund 938 Euro auf knapp 1863 Euro, beantwortete Amberg eine Nachfrage der Räte. Die Verschuldung steigt nämlich von rund 804.000 Euro im Vorjahr auf heuer rund 1,6 Millionen Euro. Ein Fragezeichen ist zurzeit in allen Gemeinden, wie stabil die Beschäftigungslage sein wird. Denn davon hängen die Einnahmen der Einkommens- und Gewerbesteuern ab. Den Schlüsselzuweisungen in Höhe von rund 363.000 Euro steht die Kreisumlage von 340.000 Euro gegenüber.

Zustimmung erhielt die Verbreiterung eines schmalen Schotterweges zwischen Sportplatz und Baugebiet Am Hahn II. Der Weg soll nämlich für Baufahrzeuge befahrbar sein, wofür ein Graben verrohrt werden musste, erklärte Bürgermeister Hacck. Die Räte befürworteten, dass nach der Baumaßnahme der Weg über den Graben auf das ursprünglich enge Maß zurück gebaut werden soll.

Zur Kenntnis nahmen die Räte, dass auf dem geschotterten Waldweg zwischen Aura und Garitz ein abgerissenes Kabel liege, wie Hack berichtete. Entsprechende Absicherungen seien nicht getroffen worden, weil es der Bereich Bad Kissingen sei, so Hack. Vertagt wurde das Thema Brandschutz - hier Feuerwehrauasfahrt im Bereich Ledergasse.

Verlegung von Glasfaserkabeln in Aura.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aura an der Saale
  • Baumaßnahmen
  • Brandschutz
  • Einnahmen und Ausgaben
  • Investitionen
  • Kreditaufnahmen
  • Kredite
  • Löhne und Einkommen
  • Saale
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Thomas Hack
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!