LKR Bad Kissingen

Erfolgreiche 72-Stunden-Aktion im Kreis Bad Kissingen

Ministranten und Firmlinge setzen sich drei Tage lang ehrenamtlich ein: vom Reinigen des Brunnens bis Integrationsprojekt.
Die Minis Antonia Wehner (von links), Ramona Wehner, Linus Leitsch, Lorenz Fröhlich und Robin Schneider säuberten im Rahmen der 72-Stunden-Aktion unter anderem den  Modloser Dorfbrunnen. Marion Eckert
Die Minis Antonia Wehner (von links), Ramona Wehner, Linus Leitsch, Lorenz Fröhlich und Robin Schneider säuberten im Rahmen der 72-Stunden-Aktion unter anderem den Modloser Dorfbrunnen. Marion Eckert
"Uns schickt der Himmel" steht auf den 200 T-Shirts der Jugendlichen: Von Donnerstag- bis Sonntagabend versuchten bundesweit Ministranten, Firmlinge oder Verbandsmitglieder, die Welt etwas besser zu machen. Fünf Gruppen im Landkreis beteiligten sich an der Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). "Was ich erlebt habe, war grandios", fasst Jugendseelsorger Roland Pietryga seine Eindrücke zusammen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen