Hilders

Erstes Regional-Regal in Tourist-Info

Nur echte Rhöner Produkte kommen ins Regal. So können Urlauber in der Touris-Info jetzt Souvenirs kaufen.
Tourismusmanager Christoph Neubauer und Manuela Michel, Rhön GmbH, freuen sich über ein weiteres Regionalregal, das erstmals in einer Tourist-Info, in Hilders, aufgebaut wurde.  Foto: Kathrin Kupka-Hahn
Tourismusmanager Christoph Neubauer und Manuela Michel, Rhön GmbH, freuen sich über ein weiteres Regionalregal, das erstmals in einer Tourist-Info, in Hilders, aufgebaut wurde. Foto: Kathrin Kupka-Hahn

Plüsch-Schafe aus Thüringen, Rhönkracher aus Hessen und Butterbrotsalz aus Bayern - das alles und noch einige Spezialitäten mehr können Urlauber jetzt in der Tourist-Information im Hilderser Rathaus kaufen. Dort steht jetzt ein Regionalregal der Dachmarke Rhön. Dies ist voller Produkte, die in der Region hergestellt wurden und das "Qualitätssiegel Rhön" tragen. Echte Rhöner eben. Sie sollen als Mitbringsel an den Urlaub in der Rhön erinnern.

"Wir haben uns ganz bewusst für das Regionalregal entschieden", sagt Christoph Neubauer. Er ist der Tourismusmanager der Marktgemeinde Hilders und hatte die Idee dazu, ein solches Regal in der Tourist-Info einzurichten. "Wir hätten, wie andere Urlaubsorte auch, als Souvenirs beispielsweise Tassen mit Logo anfertigen lassen können. Doch wir wollten etwas Regionales und etwas Nachhaltiges", erklärt er. Somit fiel die Wahl auf das Regionalregal. "Weil es mit Erzeugnissen aus der Rhön bestückt ist, die wir individuell zusammenstellen können." Da die Lagermöglichkeiten vor Ort begrenzt sind und auch keine Kühltheke vorhanden ist, hat Neubauer lauter Rhöner Produkte ausgewählt, die nicht so leicht verderben. "Außerdem haben wir bewusst auf Lebensmittel wie Nudeln verzichtet. Denn wir wollen unseren Geschäften vor Ort keine Konkurrenz machen", ergänzt Bürgermeister Hubert Blum.

Jedes Produkt im Hilderser Regionalregal kostet zwischen fünf und zehn Euro. "Das ist ungefähr die Preisspanne, die Urlauber für ein Mitbringsel ausgeben", weiß Neubauer. "Wir testen jetzt, was so übers Jahr geht", fügt er hinzu. Notfalls kann er die Produktauswahl den Wünschen der Urlauber anpassen. "Dank unserer umfangreichen Produktliste geht das relativ schnell", sagt Manuela Michel. Sie betreut als Mitarbeiterin in der Abteilung Dachmarke der Rhön GmbH das Projekt Regionalregal. Sie übergibt das große Logo mit dem "Qualitätssiegel Rhön", welches das Regionalregal als solches kennzeichnet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hilders
  • Marktgemeinden
  • Mitbringsel
  • Souvenirs
  • Urlaub und Ferien
  • Urlauber
  • Urlaubsorte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!