Sulzthal

Es bleibt bei "Sonnenleite"

Der Name für das Baugebiet in Sulzthal wird nicht geändert.
Ein Haus steht bereits, vier entstehen aktuell: In der Sulzthaler Sonnenleite wird viel gebaut, die Lieferungen für dort kommen aber regelmäßig in der Wirmsthaler Sonnenleite an. Nun hat sich der Sulzthaler Gemeinderat mit dem Thema befasst.  Foto: Ralf Ruppert       -  Ein Haus steht bereits, vier entstehen aktuell: In der Sulzthaler Sonnenleite wird viel gebaut, die Lieferungen für dort kommen aber regelmäßig in der Wirmsthaler Sonnenleite an. Nun hat sich der Sulzthaler Gemeinderat mit dem Thema befasst.  Foto: Ralf Ruppert
| Ein Haus steht bereits, vier entstehen aktuell: In der Sulzthaler Sonnenleite wird viel gebaut, die Lieferungen für dort kommen aber regelmäßig in der Wirmsthaler Sonnenleite an.

Wer mit dem Navi ins Baugebiet Sonnenleite, Sulzthal fahren möchte, wurde bisher nach Wirmsthal in die dortige Sonnenleite gelotst. Eine Abstimmung war nicht vorgesehen, aber der Grundtenor beim Sulzthaler Marktgemeinderat lautete in der jüngsten Sitzungdennoch, dass der Straßenname "Sonnenleite" im Sulzthaler Baugebiet Haiger weiter bleiben soll. Zweite Bürgermeisterin Gabi Dehmer, die die Sitzung leitete, stritt ab, bereits im Frühjahr Einwände seitens Wirmsthal erhalten zu haben. Vielmehr habe man die E-Mail erst am 23. Juli zur Kenntnis bekommen.

Umbenennung hat Nachteile

"Ich habe versucht, mich mit dem Problem auseinanderzusetzen, aber mir konnte keiner sagen, wieso das in Sulzthal mit der Navigations-Software nicht geklappt hat", sagte Dehmer. Man hätte überlegt, was man tun könne, ohne den Straßennamen zu ändern. Man habe sowohl Google , als auch die anderen führenden Navi-Systembetreiber angeschrieben, sei sich aber im Klaren, dass Änderungen nicht von heute auf morgen passieren würden. "Mir ist bewusst, dass dies für die Wirmsthaler nicht das gewünschte Ergebnis ist, aber wir machen weiterhin alles Mögliche, um eine Lösung zu finden. Eine Umbenennung bringt uns zu viele Nachteile", informierte Dehmer. Michael Hümpfner bat die Bauwerber darauf zu achten, dass immer der Ort Sulzthal oder auch zusätzlich ein benachbarter Straßenname wie Rhönblick oder Haiger mit angegeben werde, den gebe es dann nur einmal. "Wenn das Baugebiet Haiger richtig in die Software eingepflegt ist, sollte das Problem erledigt sein", hoffte Johannes Büttner. Ludwig Edelmann und Willi Diez wollten gerne wissen, was es kosten würde den Straßennamen zu ändern. Dies lasse sich aber nicht in Euro und Cent ausdrücken, führte Dehmer Kosten für Adressänderungen bei Pass und Führerschein, bei Behörden und eventuell beim Notar an. Auf die Nachfrage der Redaktion hat der Navi-Hersteller Tomtom bereits reagiert: "Die Kolleginnen und Kollegen haben das Thema Neubaugebiet Sulzthal mit höchster Priorität behandelt", teilte ein Sprecher mit. Die Sonnenleite sei bereits in der Straßendatenbank von Tomtom verzeichnet und werde nach dem nächsten Update der Basiskarte von Tomtom für alle Endkunden angezeigt. Bei Google Maps dagegen hat sich bislang nichts getan: Wer dort "Sonnenleite, Sulzthal " eingibt, wird nach wie vor ohne einschränkenden Hinweis auf die gleichnamige Straße im Euerdorfer Gemeindeteil Wirmsthal gelotst.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sulzthal
E-Mail
Google
Google Maps
Notare
Software
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!