Münnerstadt

Es geht um Leben und Tod

Oberstufenschüler eines Projektseminars beweisen mit dem Theaterstück "Die zwölf Geschworenen" von Reginald Rose aus dem Jahr 1954 Schauspieltalent.
Um Leben oder Tod eines 19-Jährigen, der seinen Vater erstochen haben soll,  geht es in dem Theaterstück "Die zwölf Geschworenen". Schüler des  Gymnasiums haben dieses Stück einstudiert und führen es am  Freitag, 11. Oktober, noch einmal auf. Foto: Dieter Britz
Um Leben oder Tod eines 19-Jährigen, der seinen Vater erstochen haben soll, geht es in dem Theaterstück "Die zwölf Geschworenen". Schüler des Gymnasiums haben dieses Stück einstudiert und führen es am Freitag, 11. Oktober, noch einmal auf.
"Der Junge ist schuldig, so sicher wie Sie eine Nase im Gesicht haben", stellt eine Geschworene fest, die es eilig hat, zu einem wichtigen Baseball-Spiel zu kommen. "Schuldig, schuldig, schuldig. Sie treiben uns zum Wahnsinn", brüllt der Geschworene , der fast bis zuletzt einen 19-Jährigen auf den elektrischen Stuhl schicken will. Die Aula des Gymnasiums wurde - und wird am Freitag, 11. Oktober, noch einmal - zum Theatersaal. Oberstufenschüler eines Projektseminars haben sich das Theaterstück "Die zwölf Geschworenen" von Reginald Rose aus dem Jahr 1954, das auch verfilmt wurde, vorgenommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen