Bad Kissingen

Evangelische Gemeinde Bad Kissingen: Vergangenheit wirkt nach

Die evangelischen Dekanatsbezirke orientieren sich bis heute oft an historischen Strukturen.
Wie die politischen Kommunen sind im Landkreis auch die kirchlichen Gemeinden einer übergeordneten Verwaltungseinheit zugeordnet, den Dekanaten. Diese sind historisch gewachsen und stimmen deshalb nicht mit den politischen Strukturen überein. Die evangelischen Kirchengemeinden im Landkreis sind drei Dekanaten zugeordnet, die alle außerhalb der Landkreisgrenzen liegen. Die 18 300 Protestanten im Landkreis sind den Dekanten Lohr am Main (7610 Gläubige), Bad Neustadt (1200 Gläubige) und Schweinfurt (9530 Gläubige) zugeordnet. Die historische Entwicklung spielt dabei eine wesentliche Rolle. 1808 sei die bayerische Landeskirche entstanden, erläutert Dekan Till Roth vom Dekanat Lohr am Main. Seit dieser Zeit seien die Dekanatsbezirke mit kleinen Änderungen im Prinzip erhalten geblieben.


Herren geben Religion vor

Diese Dekanatsbezirke hätten sich oft an den historischen Strukturen orientiert. Das heißt, an den jeweiligen Herrschaften, die ihre Religionszugehörigkeit auch auf die dort ansässige Bevölkerung übertragen haben. Die westlichen Landkreisgemeinden sind beispielsweise geprägt von der Thüngenschen Zent, erläutert Till Roth. Das Dekanat Lohr am Main ist dadurch die übergeordnete Verwaltungsinstanz für die Protestanten aus dem Altlandkreis Bad Brückenau. Aber auch der Raum Hammelburg gehört zum Dekanat Lohr am Main.


Junge Gemeindegeschichte

Doch es sind nicht ausschließlich die Jahrhunderte alten Strukturen, wie sie auch im östlichen Landkreis (Verwaltungsgemeinschaft Maßbach) bei der Dekanatszugehörigkeit eine Rolle spielen. Auch in der Neuzeit hat es Entwicklungen gegeben, die erklären, weshalb die evangelischen Gemeinden in Dekanate außerhalb des Landkreises angegliedert sind.

Die evangelische Kirchengemeinde Münnerstadt entstand überhaupt erst in den 1920er Jahren. Ehe es in Münnerstadt eine eigene Gemeinde gab, hätten die wenigen Protestanten den Gottesdienst in Bad Neustadt besucht. Die Verbindung nach Bad Neustadt blieb erhalten und so habe man Münnerstadt dem Dekanat Bad Neustadt angegliedert, erläutert Wilhelm Schmitt, der in Münnerstadt Mitglied des Kirchenvorstands ist. Bis heute gehören die Protestanten aus Burglauer und Strahlungen ebenfalls zur Kirchengemeinde Münnerstadt, obgleich die Kommunen politisch seit den späten 1970er Jahren nicht mehr zum Kreis Bad Kissingen gehören.

Ähnlich war die Entwicklung in Bad Brückenau und Wildflecken. In beiden Orten gab es bis zum Krieg kaum Protestanten, während die Thüngensche Zent weitgehend evangelisch geprägt war. Zuerst durch den Zuzug von Heimatvertriebenen, später durch weitere Neuburger die Zahl der evangelischen Bürger in den letzten Jahrzehnten stetig an. Der Bad Brückenauer Pfarrer Gerd Kirchner vermutet, dass die relativ jungen evangelischen Kirchengemeinden in Bad Brückenau und Wildflecken dem Dekanat Lohr am Main zugeordnet wurden, weil die räumliche Nähe zu den nahe gelegenen evangelisch geprägten Kommunen bestand, die bereits zum Dekanatsbezirk Lohr gehörten.

Insgesamt bekomme man wenig von den anderen Kirchengemeinden im Landkreis mit, meint Gerd Kirchner. Das liege aber nicht unbedingt an der Aufteilung in drei Dekanate, sondern auch an der Größe des Landkreises.
Die Bad Kissinger Erlöserkirchengemeinde ist die größte im Landkreis, auch was die räumliche Ausdehnung betrifft. Von Burkardroth bis nach Oerlenbach reicht der Sprengel. "Wir sind ein kleines Dekanat für uns", stellt Pfarrerin Christel Mebert angesichts der großen Entfernungen innerhalb der Gemeinde fest.

Tatsächlich gehört die Kirchengemeinde aber zum Dekanat Schweinfurt, wie auch die evangelischen Kirchengemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Maßbach.


Oft nicht bewusst

Die Pfarrerin weiß, dass Bad Kissingen manchmal gedanklich weit von Schweinfurt entfernt ist. Das merkt sie beispielsweise in den Gesprächen mit Patienten in Reha-Kliniken, die aus dem Raum Schweinfurt sind. Dass auch Bad Kissingen zum dortigen Dekanat gehöre, sei vielen gar nicht bewusst.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Kissingen
Christel Mebert
Evangelische Kirche
Evangelische Kirchengemeinden
Geschichte
Kirchengemeinden
Protestanten
Wilhelm
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!