Bad Brückenau

Falscher Polizeibeamter mit Namen Lemke in Brückenau erfolglos

Immer wieder versuchen Betrüger, ältere Menschen am Telefon zur Übergabe von Geld zu überreden.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand | Immer wieder versuchen Betrüger, ältere Menschen am Telefon zur Übergabe von Geld zu überreden.

Am Sonntagabend wurden zwei ältere Damen in Bad Brückenau das Ziel eines Betruges mit der Masche „Falscher Polizeibeamter“. Wie es im Bericht der Polizei heißt, ging auf den Festnetznummern der Frauen jeweils der Anruf eines Mannes mit dem angeblichen Namen Lemke ein, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er erklärte, dass in der Gablonzer Straße in Bad Brückenau angeblich ein Mann festgenommen worden sei, bei dem ein Zettel mit den Daten der jeweiligen Frauen aufgefunden wurde.

Anschließend fragte der falsche Polizeibeamte nach Wertgegenständen und Bargeld. Die befragten älteren Damen durchschauten die Betrugsmasche sehr schnell und beendeten das Telefongespräch. Der Betrüger hat dann wohl geahnt, dass hier nichts zu holen ist und meldete sich nicht mehr. Die weiteren Ermittlungen wird die Kriminalpolizei Schweinfurt übernehmen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Brückenau
Pressemitteilung
Betrug
Betrüger
Festnahmen
Kriminalpolizei
Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
Polizistinnen und Polizisten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!