Münnerstadt

Feldkasse wird vor dem Münnerstädter Rathaus feierlich abgeholt

Bevor die Geschichte des Heimatspiels "Die Schutzfrau von Münnerstadt" ihren Lauf nimmt, gibt es für Besucher der Freilichtaufführung viel zu erleben.

Die Laiendarsteller haben in diesem Jahr ihr Vorprogramm des Heimatspiels "Die Schutzfrau von Münnerstadt " besonders liebevoll ausgeschmückt. Die Abholung der Feldkasse ist ein sehenswerter Auftakt mit Kostümen, Tanz und Dialog. Die letzte Aufführung ist am Sonntag, 9. September.

Wer die bunt kostümierte Spielerschar schon vor dem Auftritt auf dem Anger bewundern möchte, sollte sich um 13 Uhr vor dem Rathaus einfinden. Idee der Heimatspieler ist es, auf diese Weise zu ihrem Spiel ab 14.30 Uhr auf dem Anger einzuladen. "Außerdem nimmt das Vorprogramm den oft sehr jungen Tanzmädchen das Lampenfieber vor dem großen Auftritt", erzählt Mitorganisatorin Anette Federlein. So zeigen die jungen Damen erste Ausschnitte aus ihren Tänzen und gewöhnen sich an das Publikum.

Schatzmeister übergibt den Soldatensold

Schauplatz für das Abholen der Feldkasse ist das Rathaus. Dort übergibt der Schatzmeister den Soldatensold an das "Weibel von der Wacht" Michel Stapf. Degenbewehrte Stadtknechte schützen die Kasse, und die Tanzmädchen feiern die gefüllte Feldkasse mit schwungvollen Tänzen. Es erklingen Landsknechtslieder, und Michel Stapf lädt die Zuschauer zum Spiel ein. Dann geht es in einem bunten Zug zum Kassenhäuschen am Anger.

Besonderheit bei der dritten Aufführung ist das Rahmenprogramm zum Tag des offenen Denkmals (9. September). Die Heimatspieler laden bereits ab 11 Uhr zum "Schnitt-Fest" mit Bewirtung ins Deutschordensschloss ein. Auf das Abholen der Feldkasse um 13 Uhr folgt um 13.45 Uhr der Festzug der Heimatspieler durch Münnerstadt , und um 14.30 Uhr setzt das Spiel ein. Im Anschluss, um circa 16 Uhr, können Besucher bei einer neu gestalteten Stadtführung von Rosina Eckert "Wahrheit, Dichtung und Legende des Heimatspiels" erkunden. Um 20 Uhr beschließt der traditionelle Nachtwächterrundgang mit Trommlern und Pfeifern die diesjährige Spielsaison in Münnerstadt .

Eintritt

Für das Vorprogramm ist der Eintritt frei. Für die Aufführung am 9. September gibt es Tickets im Vorverkauf und an der Tageskasse. Weitere Informationen: Claudia Kind, Nikolaus-Molitor-Str. 21, 97702 Münnerstadt , Tel.: 09733/33 30, info@heimatspiel-muennerstadt.de , www.heimatspiel-muennerstadt.de

"Die Schutzfrau von Münnerstadt"

Die Muttergottes gilt bis heute als Schutzfrau von Münnerstadt . Ihr zu Ehren erzählen rund 200 Heimatspieler in anderthalb Stunden die Geschichte vom fröhlichen Erntefest, von der Bedrohung durch die Schweden und der wundersamen Errettung durch die Gottesmutter. Flankiert wird das dramatische Geschehen von der anrührenden Liebe der Bürgermeisterstochter zum tapferen Jörgentor-Kommandanten. Vor mittelalterlicher Fachwerkkulisse erwecken Stadtknechte zu Pferd, Bauern, Bürger, Scholaren, Mäher und Schnitterinnen, Musikanten, Tänzer, Soldaten und Räte die Legende zum Leben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Münnerstadt
  • Performances
  • Rathäuser
  • Schutzfrau von Münnerstadt
  • Tänze
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!