Poppenhausen (Wasserkuppe)

Feriendorf auf der Wasserkuppe ein Projekt zum Vorzeigen

Zwei der insgesamt 14 geplanten Holzhäuser sind schon fertiggestellt, so dass es bei der Teileröffnung viel zu sehen gab.
Bei der Teileröffnung des Feriendorfes auf der Wasserkuppe führen die  Investoren  Andreas Schubert (rechts) und Boris Kiauka (links)  Landrat Bernd  Woide über die Anlage. Foto: Marion Eckert
Bei der Teileröffnung des Feriendorfes auf der Wasserkuppe führen die Investoren Andreas Schubert (rechts) und Boris Kiauka (links) Landrat Bernd Woide über die Anlage. Foto: Marion Eckert
Großer Bahnhof auf der Wasserkuppe: Die Teileröffnung des neuen Feriendorfes zog jede Menge Ehrengäste auf Hessens höchsten Berg. Kein Wunder, ist es doch eine touristische Anlage, die es in der Rhön in dieser Form an keiner anderen Stelle gibt, und die länderübergreifend als Vorzeigeprojekt gilt. Zwei der insgesamt 14 geplanten Holzhäuser sind derzeit schon fertiggestellt. Sie standen zur Besichtigung offen und gaben einen Eindruck davon, wie die  Ferienanlage einmal aussehen soll und der dahinter stehenden Philosophie.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen