Reichenbach bei Münnerstadt

Feuerwehr gut aufgestellt - 18 Einsätze

Viel Lob gab es für die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach mit Löschgruppe Windheim bei der Mitgliederversammlung. Auch standen Neuwahlen an.
Der neu gewählte Vorstand des Feuerwehrvereins Reichenbach  (von rechts):  Julian Erhard, Fabian Nöth, Nico Mahr, Dominik Bieber, mit 1. Kommandanten Manuel Gessner und 2. Kommandant Christian Nöth. Foto: Matthias Nöth
Der neu gewählte Vorstand des Feuerwehrvereins Reichenbach (von rechts): Julian Erhard, Fabian Nöth, Nico Mahr, Dominik Bieber, mit 1. Kommandanten Manuel Gessner und 2. Kommandant Christian Nöth. Foto: Matthias Nöth

Seine Mitgliederversammlung mit Berichten der aktiven Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) mit Löschgruppe (LG) Windheim hielt der Feuerwehrverein Reichenbach am vergangenen Freitag ab. Zu den 47 Feuerwehrmännern und -frauen aus Reichenbach und Windheim konnte Vorsitzender Dominik Bieber auch Münnerstadts 1. Bürgermeister Helmut Blank , 2. Bürgermeister Andreas Trägner, mehrere Stadträte, Kreisbrandrat (KBR) Benno Metz , Ehren-Kreisbrandinspektor (E-KBI) Edwin Frey, Kreisbrandmeister (KBM) Andreas Klopf, Kreisfrauenbeauftragte (KFB) Birgit Below sowie die örtlichen Ehrenkommandanten und -mitglieder begrüßen.

Vorsitzender Dominik Bieber rief er verschiedene Eigenveranstaltungen in Erinnerung, wie die jährliche "Fire & Ice"-Party, die Ostereiersuche für Kinder, Kinderfasching, die Senioren-Cafés und die Beteiligung am Stadtfest, sowie die zahlreichen besuchten Feuerwehrfeste und Florianstage. Nicht unerwähnt blieb auch das Festwochenende zum 140-jährigen Bestehen der FFW Reichenbach. Er dankte allen Helfern, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen hatten, aber sich auch während des Jahres einbrachten, insbesondere bei Gerätewart Hannes Winkler und dem Ehepaar Wiener, die sich um das Feuerwehrhaus kümmern.

Beim Ausblick auf 2020 nannte Bieber unter anderem den Kinderfasching mit vorangehendem Kesselfleischessen sowie die Teilnahme am Festumzug zur 1250-Jahr-Feier in Münnerstadt. Kassier und Schriftführer Fabian Nöth verwies auf einen guten Kassenstand verweisen, der auch die dringend notwendige Restaurierung der 50 Jahre alten Vereinsfahne erlaube.

Elf Brände

1. Kommandant Manuel Gessner konnte auf 18 Einsätze, davon elf Brände und fünf technische Hilfeleistungen, im Jahr 2019 zurückblicken. Es wurden regelmäßig Monatsübungen und eine gemeinsame Übung mit der FFW Burglauer abgehalten. Zwölf Feuerwehrmänner und -frauen legten die Leistungsprüfung ab. Mit 53 aktiven Mitgliedern, darunter drei Frauen, ist die Feuerwehr Reichenbach mit Löschgruppe Windheim derzeit gut aufgestellt. Und dank der Bereitschaft zur Fortbildung innerhalb der Truppe habe man nun vier neue Atemschutzgeräteträger - darunter eine Frau -, drei neue Gruppenführer sowie einen neuen Ausbilder und einen Leiter Atemschutz. Gessner teilte auch mit, dass das neue Fahrzeug inzwischen in Auftrag gegeben sei, und nun Gespräche bezüglich des Aufbaus und der Ausstattung anstünden.

Die Jugendfeuerwehr (JFW), so Jugendwart und 2. Kommandant Christian Nöth, besteht aus vier Jungen und drei Mädchen . Sie beteiligten sich sehr gut an den Übungen alle 14 Tage und engagierten sich auch sonst; hier wären etwa die Christbaumsammelaktion, die Teilnahme an einer Schauübung in Burglauer und die Unterstützung der Gerätesäuberungsaktion auf dem Reichenbacher Spielplatz zu nennen. Dank einer aus den Reihen der Jugendfeuerwehr gestarteten Werbeaktion fanden sich sieben neue Mitglieder, deren Ausbildung drei Ehemalige der JFW übernehmen.

Neuwahlen

Es folgten die Neuwahlen des Vorstandes. Alter und neuer 1. Vorsitzender ist Dominik Bieber, als 2. Vorsitzender wurde Siegfried Schmitt von Nico Mahr abgelöst, Fabian Nöth - bisher Kassier und Schriftführer - wurde in seinem Amt als Kassier bestätigt, Schriftführer ist nun Julian Erhard. Zu Kassenprüfern wurden wieder Frank Chwoika und Heiko Schölzke gewählt.

Im Rahmen der Versammlung konnten einige Ernennungen und Neuaufnahmen vollzogen werden. So sind nun Fabian Bötsch (Windheim), Dominic Brenz, Patrick Schlembach (Windheim) und Hannes Winkler Gruppenführer, Frank Chwojka, Lorenz Dieterle, Laura Heinisch und Jonas Schäfer Atemschutzgeräteträger. Von der Jugend- in die Erwachsenenfeuerwehr wechselten Laura Heinisch, Jonas Müller (Windheim), Jonas Schäfer und Samara Schroller (Windheim), und neu in die Jugendfeuerwehr wurden Luis Beck, Silas Büchs, Jan Gärtner, Nele Ludsteck, Linus Nöth, Nick Wehner und Michael Zufraß aufgenommen. Dem Feuerwehrverein Reichenbach beigetreten sind Dominic Brenz, Laura Heinisch und Jonas Schäfer.

Lob für Nachwuchsarbeit

Bürgermeister Blank freue sich, dass die Feuerwehr Reichenbach mit LG Windheim in Bezug auf die Jugend so gut aufgestellt ist. Er betonte, dass der Stadtrat seit 2008 viel in die Wehren des Stadtgebietes investiert habe und noch tue. Auch stehe die Übergabe der Löschwasserzisterne in Windheim noch aus. Blank richtete einen Wunsch an die FFW Reichenbach mit LG Windheim: Macht weiter so. KBR Benno Metz betonte, dass die Nachwuchsgewinnung aus der Jugendfeuerwehr heraus geschehen sei. Er ging auf die technische Weiterentwicklung im Landkreis ein, was bedeute, dass wohl ab 2021 die digitale Alarmierung eingeführt werde. KFB Birgit Below freute sich, dass auch zwei Frauen unter den Teilnehmern der Leistungsprüfung waren, und aus diesen eine Atemschutzgeräteträgerin hervorging. Below regte an, in Reichenbach eventuell eine Kinderfeuerwehrgruppe einzurichten, um so die Kinder früher für die Feuerwehr begeistern zu können. Der neue KBM Andreas Klopf, der sich den Versammelten offiziell vorstellte, freue sich auf die Zusammenarbeit.

Regelmäßige Kontrollen wichtig

Bei Wünschen und Anregungen wurde gefragt, ob man von der monatlichen Geräteprüfung nicht zu einer Prüfung jeweils am Jahresanfang und -ende übergehen könne, was vom 1. Kommandanten Gessner aber verneint wurde, da nur durch regelmäßige Kontrollen die Einsatzbereitschaft gewährt werden könne. Von Christian Nöth kam der Wunsch an die Stadt Münnerstadt, dass, wenn möglich, Ersatzbeschaffungen über das Beschaffungsgremium schneller umgesetzt werden (die letzte dauerte circa eineinhalb Jahre). Dominic Brenz bedankte sich im Namen des Elternbeirates des Kindergartens bei der Feuerwehr für ihren Besuch, der bei den Kindern sehr gut angekommen sei und bat um eine Wiederholung. Manuel Gessner teilte noch mit, dass demnächst die Ausbildung zum Feuerwehrführerschein in Angriff genommen werde. Fabian Nöth berichtete, dass es zum Festwochenende im vergangenen Jahr viele positive und begeisterte Stimmen gab. Vorsitzender Dominik Bieber konnte die Sitzung nach zweieinhalb Stunden schließen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Reichenbach bei Münnerstadt
  • Ausbilder
  • Benno Metz
  • Brände
  • Elternbeirat
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Feuerwehrvereine
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Freiwillige Feuerwehr Reichenbach
  • Helmut Blank
  • Jugendfeuerwehren
  • Kinder und Jugendliche
  • Mädchen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!