Münnerstadt

Münnerstädter Wehr nutzt Räume in der Zehntscheune

Bis das neue Feuerwehrgerätehaus, nutzen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Münnerstadt die Räume im ersten Obergeschoss.
Bürgermeister Michael Kastl sieht sich den neuen Raum für die Jugendfeuerwehr an. Benutzen dürfen sie ihn wegen Corona nicht. Foto: Thomas Malz       -  Bürgermeister Michael Kastl sieht sich den neuen Raum für die Jugendfeuerwehr an. Benutzen dürfen sie ihn wegen Corona nicht. Foto: Thomas Malz
| Bürgermeister Michael Kastl sieht sich den neuen Raum für die Jugendfeuerwehr an. Benutzen dürfen sie ihn wegen Corona nicht. Foto: Thomas Malz

Dabei wurde hauptsächlich wieder Mobiliar aus dem alten Berufsbildungszentrum verwendet. Um das Aus- und Einräumen haben sich die Mitglieder der Feuerwehr selbst gekümmert.

Seit Jahren herrscht Platznot in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr in der Münnerstädter Zehntscheune. Deshalb hat sich der Stadtrat ja auch schon vor Jahren entschlossen, ein neues Gerätehaus zu bauen.

Allerdings dauern die Planungen bereits eine ganze Weile und in dieser Zeit hat sich die Situation in der Zehntscheune nicht gerade verbessert. Spätestens mit der Einstellung von zwei Hauptamtlichen Gerätewarten war klar, dass es jetzt gar nicht mehr geht.

Durch den Umzug der Städtischen Musikschule in die frühere Landwirtschaftsschule hat sich nun die Möglichkeit ergeben, dass die Feuerwehr erst einmal diese Räume verwendet. Ein Sozialraum mit kleiner Küche und die Toiletten können so genutzt werden, wie sie sind.

Neue Kleiderkammer

Daneben sind Umkleideräume für die Gerätewarte und die Jugendlichen unter 16 Jahren entstanden, der Kommandant und der Vereinsvorstand haben dort ein Büro und die Kleiderkammer befindet sich nun ebenfalls im ersten Obergeschoss. Die hatte bisher einen besonders unzugänglichen Platz in der Zehntscheune.

Der mit Abstand größte Raum, der frühere Proberaum des Orchesters , ist für die Jugendfeuerwehr hergerichtet worden. Bürgermeister Michael Kastl ist froh, dass das Mobiliar aus dem alten BBZ verwendet werden konnte.

Die Feuerwehr hat sich in ehrenamtlicher Arbeit selbst um alles gekümmert, wobei wegen des Hygieneschutzes zwei getrennte Gruppen arbeiteten, sagt Kommandant Robert Müller . Das Problem: Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr können ihren neuen Raum wegen Corona nicht in Besitz nehmen. Deshalb hoffen alle, dass der Spuk bald vorbei ist und die Jugend ihr neues Domizil bald nutzen kann.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Bad Kissingen und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Münnerstadt
Brandschutz
Büros
Feuerwehren
Freiwillige Feuerwehr
Jugendfeuerwehren
Landwirtschaftsschulen
Musikschulen
Orchester
Robert Müller
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!